Rheinsteig Etappe 9 Kestert - Osterspai


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Stunden 31 Min.
Höchster Punkt: 364 m
Tiefster Punkt: 72 m
Rheinsteig Wandermarkierung

Der Zielpunkt der neunten Rheinsteig-Etappe ist Osterspai am Bopparder Hamm. Der Bopparder Hamm ist die größte Schleife, die der Rhein auf seinen 1.233km Länge schlägt und in etwa vergleichbar mit der Saarschleife von Mettlach. Der Name Hamm leitet sich von dem lateinischen Wort hamus ab, was so viel wie Haken bedeutet und auf die S-Form der Rheinschleife anspielt.

Bevor man den Bopparder Hamm erreicht, hat man aber noch einiges an Weg vor sich, der direkt mit einem kräftigen Anstieg zur Hindenburghöhe (345m) beginnt, der wie so oft am Rheinsteig mit einer sehr guten Sicht über Rhein, Taunus und Hunsrück belohnt wird. Weiter geht es nach Lykershausen.

Hier zwischen Lykershausen und der traditionsreichen Flößer- und Schiffergemeinde Kamp-Bornhofen begegnet man am Spitzenberg (322m) seltenen Artgenossen: In einem großflächig umzäunten Gebiet weiden englische Exmoorponys und südafrikanische Burenziegen. Sie sollen genüsslich am Gestrüpp knabbern und es kurz halten.

Jetzt knickt der Rheinsteig nach Westen wieder zum Fluss und bringt die feindlichen Brüder ins Blickfeld. Gemeint sind damit die beiden benachbarten Anwesen Burg Liebenstein und Burg Sterrenberg auf der rechten Rheinseite bei Kamp-Bornhofen im Mittelrheintal in Rheinland-Pfalz.

Burg Liebenstein wurde im 13. Jahrhundert als Vorburg der älteren Burg Sterrenberg durch die Herren von Bolanden gebaut. Das dominierende Bauwerk von Burg Liebenstein ist der 17m hohe Wohnturm, der wahrscheinlich Ende des 14. Jahrhunderts entstanden ist und der später um ein Giebelhaus erweitert wurde.

Die ältere Burg Sterrenberg wurde bereits 1034 als Reichsburg erwähnt. Sie ist damit eine der ältesten noch erhaltenen Burgen am Rhein. Der mächtige, quadratische Bergfried steht auf einem Felsklotz. In der Anlage steht in seinem Schutz ein jüngerer, palasartiger Bau mit rundem Treppenturm, das so genannte Frauenhaus, das 1970 zu Wohnzwecken ausgebaut wurde.

Von den feindlichen Brüdern geht es hinab ins Bornhofener Bachtal, wo der Rheinsteig auf der anderen Seite über die 82 Stufen einer Bohlentreppe wieder die Höhe erklimmt. Am Aussichtspavillon mit Blick auf den Bopparder Hamm beginnt der steile Serpentinen-Abstieg nach Filsen.

Filsen liegt im Scheitelpunkt des Bopparder Hamms und wird vom Rheinsteig nur gestreift. Aber ein Abstecher in den Ortskern lohnt sich. Viele Fachwerkbauten und insbesondere die Wachport, das alte Tor der Befestigungsanlage, über das 1611 das Rathaus gebaut wurde, sind schöne Fotomotive.

Noch einen letzten Haken schlägt der Rheinsteig und dann ist man in Osterspai mit der Burg Osterspai im Zentrum. Von der ursprünglich von einem Wassergraben umgebenen Burg ist nur noch der massive Wohnturm und die Kapelle erhalten. Anfang 1900 wurde der Turm um einen Fachwerkanbau erweitert. Burg Osterspai ist noch heute der Familiensitz der Freiherren und Freifrauen von Preuschen. Das große Burgareal wird als Weingarten genutzt.

Rheinsteig-Etappen


Rheinsteig-Etappe 1 - Rheinsteig-Etappe 2 - Rheinsteig-Etappe 3 - Rheinsteig-Etappe 4 - Rheinsteig-Etappe 5 - Rheinsteig-Etappe 6 - Rheinsteig-Etappe 7 - Rheinsteig-Etappe 8 - Rheinsteig-Etappe 9 - Rheinsteig-Etappe 10 - Rheinsteig-Etappe 11 - Rheinsteig-Etappe 12 - Rheinsteig-Etappe 13 - Rheinsteig-Etappe 14 - Rheinsteig-Etappe 15 - Rheinsteig-Etappe 16 - Rheinsteig-Etappe 17 - Rheinsteig-Etappe 18 - Rheinsteig-Etappe 19 - Rheinsteig-Etappe 20 - Rheinsteig-Etappe 21 - Rheinsteig-Etappe 22 - Rheinsteig-Etappe 23

IVW