Wandern im Trierer Land

Das Trierer Land ist eingefasst von der Mosel im Süden, der Sauer im Westen und der Kyll im Osten. Dazwischen erstreckt sich ein schönes Wandergebiet, das auch die beiden zentralen touristischen Wanderwege der Eifel erkunden.

Der Moselsteig passiert auf Tageswanderung 4 von Konz aus die Mosel und leitet über Zewen und Euren nach Pallien, bevor der Abstieg in die Trierer Altstadt zur Porta Nigra erfolgt. Die fünfte Etappe führt weiter von Trier über Biewer, Ehrang und Quint nach Schweich im Südwestzipfel der Wanderregion Meulenwald.

Der Eifelsteig als große Nord-Süd-Route durch die Eifel hat sein Ziel in Trier. Von Kordel kommend geht es durchs Tal der Wasserfälle zur Burg Ramstein, zum Aussichtspunkt Geyersley und der Genovevahöhle und weiter durch den Pfalzeler Wald und Biewer nach Pallien, wo der Fernwanderweg am Weißhaus-Brunnen endet.

Der Matthiasweg ist der westlichste Nord-Süd-Hauptwanderweg des Eifelvereins. Er startet in Aachen und führt über Rott, Einruhr, Hellenthal, Bleialf, Irrhausen, Übereisenbach, Körperich, Bollendorf und Echternachbrück ins Trierer Land. Durch die Gemarkung von Ralingen leitet der Matthiasweg dann zum Ziel in Trier.

Es gibt auch zahlreiche schöne Rundwanderwege im Trierer Land. Eine ist z.B. die Rundwanderung durch die Sauertal-Riviera, die den nordwestlichen Teil des Trierer Lands bei Ralingen erkundet. Es geht auf schöner Streckenführung von Olk ins Naturschutzgebiet Ralinger Röder, nach Wintersdorf und über Kersch retour.

Der Römerpfad (9km) ist eine zertifizierte Rundwanderung, die an den Westrand des Trierer Lands führt. Von Butzweiler geht’s zu den rekonstruierten Resten der römischen Langmauer, der Genovevahöhle, der Geyersley und der Burg Ramstein, um von hier zurück durchs Butzerbachtal – dem Tal der Wasserfälle – nach Butzweiler zu wandern.

Regionaler Bezug:

Trier Landkreis Trier-Saarburg Rheinland-Pfalz Trierer Land Mosel-Eifel Eifel
Vgwort