Mariensäule und Sirzenicher Wasserfall (Rundwanderung Trier)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 46 Min.
Höhenmeter ca. ↑385m  ↓385m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Durch mystische Wälder, nur wenige Hundert Meter von der Trierer Innenstadt entfernt, wollen wir heute wandern. Entlang des Sirzenicher Bachs wird uns unser Weg durch Felsschluchten zum Sirzenicher Wasserfall führen. Wir werden von der Mariensäule aus einen weiten Blick über Trier genießen und auf den Markusberg (330m) steigen.

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz im Wald. Diesen erreichen wir aus Pallien kommend über die Römerstraße oder Bitburger Straße und anschließend einen Waldweg. Gen Südosten brechen wir auf und wandern durch den Wald bergab ins Tal des Sirzenicher Bachs. Diesen überqueren wir und wandern entlang des Wassers gen Südwesten.

Durch das Bachtal bahnen wir uns den Weg durch den Wald, der sich ideal für die Bebilderung eines Märchenbuches eignen würde. Beeindruckende Felsformationen strecken sich links und rechts des erdigen Weges empor, nah am Wasser wächst Farn. Moos zieht sich über die Äste der umgeknickten Bäume, die hier und da in den Sirzenicher Bach ragen. Wir erreichen den Sirzenicher Wasserfall. Ein Holzschild zeigt uns, dass wir richtig sind. und wir finden eine Sitzgruppe am Wasserfall. Hier können wir eine Pause machen.

Dann wandern wir weiter und überqueren den Bach gen Südosten. Bergauf wandern wir durch den Wald am Nordhang des Markusbergs hinauf. An der nächsten Möglichkeit biegen wir nach links in einen Waldpfad ein und folgen diesem gen Osten.

Das nächste Ziel unserer Route ist die Mariensäule, ein Denkmal zu Ehren Marias, der Mutter Jesu. Wir erreichen es auf 300 Meter Höhe auf dem Pulsberg oberhalb des Stadtteils West-Pallien. Die Plattform auf der Mariensäule ist leider nicht mehr begehbar. Doch haben wir auch vom Sockel aus einen weiten Blick über Trier.

Wir wandern weiter und erreichen die Höhe des Markusbergs gen Südwesten über die Straße Auf der Jüngt. Hier oben sind auf einer Lichtung mehrere Bleiben, Restaurants, einzelne Häuslein und die Kapelle St. Markus angesiedelt. Über den Weg Markusberg wandern wir weiter gen Südwesten und treffen auf das Café Mohrenkopf. Hier biegen wir nach rechts auf einen Pfad ein. Dieser führt uns durch den Wald bergab nach Busental und dann weiter über die Straße Busental.

Am Ende des Weges erreichen ein allein stehendes Haus am Waldrand und biegen nach links in den Wald ein. Unsere Wanderung führt uns nun oberhalb des Sirzenicher Bachs durch den Laubwald und weiter durch das Tal und über den Bach. Auf der nördlichen Seite des Sirzenicher Bachs wandern wir wieder bergauf. Dann bahnen wir uns gen Nordosten unseren Weg durch den Wald am Hang des Hungelsbergs (361m) entlang.

Südöstlich von Sirzenich kreuzen wir den Stadterweg und wandern weiter auf dem Rompertsweg. Dieser führt uns gemächlich am Hang bergab. Dann gelangen wir auf einen schmaleren Pfad, der uns in einem Bogen in das Tal leitet. Und wandern anschließend wieder leicht bergauf durch den Mischwald gen Osten. So gelangen wir zum Ausgangspunkt unserer Wanderung am Parkplatz im Wald.

Vgwort