Hessenweg 7 (Kaub - Erbach)


Erstellt von: WVH
Streckenlänge: 200 km
Gehzeit o. Pause: 47 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑3533m  ↓3449m
Hessenweg 7 Kaub Rheingau Erbach Odenwald

Der siebte Fernwanderweg, der als Hessenweg eingerichtet wurde, führt von Kaub im rheinland-pfälzischen Loreley-Burgen-Land durch den Rheingau vorbei am Niederwalddenkmal mit der Germania bei Rüdesheim in die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden. Vom Schloss Biebrich aus leitet Hessenweg 7 über die Mainspitze südwärts ins Hessische Ried, kommt über Pfungstadt an die Bergstraße und folgt dieser nach Bensheim, bevor es nach Osten durch den Odenwald zum Ziel in Erbach geht.

Startpunkt der Tour ist der Bahnhof Kaub gegenüber der bekannten Pfalz im Rhein. Man wandert über die Landesgrenze nach Hessen und passiert erst Lorchhausen und dann Lorch, bevor man in die Rotweininsel im ansonsten vom weißen Riesling dominierten Rheingau kommt: Assmannshausen.

Vorbei an Burg Ehrenfels steigt der Hessenweg zum Niederwalddenkmal – der Wacht am Rhein – hinauf. Mit faszinierenden Blick aufs Nationalmonument und über das Rheintal leitet der Hessenweg oberhalb von Rüdesheim zur Abtei St. Hildegard. Durchs Ebental kommt man zum Schloss Johannisberg, wo im 18. Jahrhundert die Spätlese erfunden wurde.

Weiter geht es durch den Rheingau zum wahrscheinlich ältesten Weingut der Welt, Schoss Vollrads. Dann steht Kloster Eberbach auf dem Reiseplan, Schauplatz der Verfilmung des Romans „Der Name der Rose“ und heute ein wichtiger Standort der hessischen Staatsweingüter.

Durch Kiedrich und Rauenthal leitet der Hessenweg 7 nach Wiesbaden, das am Stadtteil Frauenstein erreicht wird. Über Schierstein kommt man zum barocken Schloss Biebrich, bevor es weiter nach Mainz-Kostheim geht, wo der Main an der sogenannten Mainspitze in den Rhein mündet.

Die nächsten Kilometer folgt der Hessenweg 7 treu dem Lauf des Rheins flussaufwärts ins Hessische Ried. Man wandert durchs Europa-Reservat Kühkopf-Knoblochsaue, dem größten Naturschutzgebiet in Hessen.

Hinter Crumbach müssen zwei Autobahnen – die A 67 und die A 5 – gequert werden. Ist dies erfolgt, ist man im Darmstädter Stadtteil Eberstadt angekommen. Hier gibt der Hessenweg seine östliche Richtung auf und folgt der Bergstraße südwärts zum Schloss Auerbach und nach Bensheim. Ab Bensheim wandert man auf dem Hessenweg wieder Richtung Osten durch das Herz des Odenwalds nach Erbach mit dem sehenswerten Schloss Erbach.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © WVH via ich-geh-wandern.de
Vgwort