Druidensteig


6 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 81.35km
Gehzeit: 22:40h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1257
Weitere Infos zur Tour

Der Druidensteig wurde 2009 als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifiziert. Er ist rund 80km lang und damit die längste Georoute im Geopark Westerwald-Lahn-Taunus. Der Wanderweg erschließt den Oberkreis Altenkirchen (Westerwald) mit seiner von der Eisenerzförderung und -verhüttung geprägten Geschichte.

An vielen Stellen lassen sich noch alte Grubenfelder und Abbaue erahnen. Aber auch andere Sehenswürdigkeiten laden zum Verweilen und Betrachten ein. Da ist zum Beispiel der Druidenstein als nationales Geotop, der für den Druidensteig der Namenspatron ist. Natürlich werden attraktive Baudenkmäler wie die Freusburg, die Barockkirche in Daaden und das Renaissanceschloss in Friedewald vom Weg berührt. Dabei führt der Weg durch fünf Täler und über fünf Berghöhen, so dass eine anspruchsvolle Wanderroute auf den Wanderer wartet.

Die höchste Stelle des Weges ist mit 510m ü. NN der Hohenseelbachskopf bei Herdorf. Bei allen Wanderaktivitäten sollte man auch nicht die Kultur vergessen. Hier sind das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth sowie das Besucherbergwerk in Steinebach zu erwähnen. Weiter sind die Barockkirche in Daaden (nach Anmeldung) und natürlich die Abtei Marienstatt in der Kroppacher Schweiz zu besichtigen.

Wir starten an der Burg Freusburg oberhalb des Siegtals, wandern hinab ins Tal und kreuzen den Fluss. Es geht über Katzenbach zum Ottoturm mit toller Fernsicht über den nördlichen Westerwald und hinüber ins Sieg-Bergland. Dann steht der Druidenstein auf dem Programm.

Nächstes Zwischenziel ist Herdorf im Hellertal. Von hier wandern wir hinauf zum Hohenseelbachskopf und kommen über die Hüllbuche nach Daaden. Daaden verlassen wir in Richtung Naturschutzgebiet Schimmerich und erreichen dann Schloss Friedewald.

Über den Elkenrother Weiher geht es zurück ins Hellertal nach Alsdorf. Dann wandern wir über den Steinerother Kopf (478m) zur Dickendorfer Mühle im Elbbachtal. Steinebach und Malberg sind die nächsten Stationen auf dem Weg in die Kroppacher Schweiz, die wir bei Limbach im Tal der Kleinen Nister erreichen.

Nachdem auch die Große Nister passiert ist, kommen wir zum Kloster Marienstatt. Von hier aus folgt der Druidensteig der Großen Nister zum Ort Nister. Das letzte Wegstück bringt uns schließlich zum Ziel des Druidensteigs: dem Landschaftsmuseum Westerwald in der schmucken Fachwerkstadt Hachenburg.

Copyright 2009-2020 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.02km
Gehzeit:
02:23h

Der kleine Ort Molzhain liegt auf dem Weg zwischen Kausen und Steineroth im Gebhardshainer Land. Die Landschaft um Molzhain ist geprägt durch große...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.83km
Gehzeit:
02:29h

Vom kleinen Ort Molzhain aus startet der mit G10 beschilderte Wanderweg hinaus in die Natur und durch viel Wald. Wir folgen dabei teilweise dem bekannten...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
13.14km
Gehzeit:
03:28h

Eines vorweg: Diese Etappe ist gut für Menschen, die Anstiege nicht scheuen und dafür mit Fernsichten belohnt werden möchten. Der Natursteig Sieg...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Malberg (Westerwald)Schloss FriedewaldAbtei MarienstattElkenrother WeiherNaturschutzgebiet SchimmerichDickendorf (Westerwald)Alsdorf (Westerwald)Daadetal (Heller)Steinerother KopfFreusburg (Kirchen)Elbbachtal (Sieg)Geopark Westerwald-Lahn-TaunusHellertal (Sieg)Burg FreusburgKleine NisterGroße Nister (Sieg)Siegtal (Rhein)
ivw