Westerwaldsteig Etappe 4 Rennerod - Westerburg


12 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 17.86km
Gehzeit: 04:21h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 381
Höhenprofil und Infos

In Rennerod im Hohen Westerwald startet der vierte Abschnitt des Westerwaldsteigs. Am Westrand von Rennerod entlang geht es zunächst zum Grauen Stein (519m). Hier steht der Botterweck, ein Basaltfindling, der bis zur Wiedervereinigung 1990 die geographische Mitte der Bundesrepublik Deutschland markierte. Weiter geht es über den Seitenstein (497m) in Richtung Seck.

Nordwestlich von Seck streift leitet der Westerwaldsteig zu den beiden Secker Weihern, die heute Teil eines kleines Campingplatzes sind. Das Passieren macht aber keine Probleme. Am Großen Secker Weiher – obwohl noch keine 2km gelaufen – sollte man bei schönem Wetter schon mal gleich die erste Pause einlegen.

Von den Secker Weihern aus führt der Westerwaldsteig an Seck vorbei zur Holzbachschlucht. Die Holzbachschlucht ist wohl eines der bekanntesten Ausflugsziele im Westerwald. Die Holzbachschlucht führt über einen knappen Kilometer durch eine beeindruckende Landschaft. Rutschfestes Schuhwerk ist eindeutig von Vorteil! Der Weg durch die Holzbachschlucht ist mit einigen Informationstafeln ausgestattet, so dass man auch erfährt, was man sieht und welche Pflanzen und Tiere hier leben.

Von der Holzbachschlucht geht es auf dem Westerwaldsteig weiter nach Winnen mit schönem Blick bis hinein in den Taunus. Auf dem Weg nach Westerburg erreicht der Westerwaldsteig den Katzenstein, ein ca. 30m breites und 15m hohes Felsmassiv. Der Katzenstein bzw. korrekter die Katzensteine sind drei gut befestigte Naturbasaltblöcke, von denen man einen schönen Blick über Westerburg und Umgebung hat. Am Katzenstein wurde ein Mahnmal der Heimatvertriebenen aufgestellt.

Dann kommt der Westerwaldsteig in Westerburg an, dem Zentrum des Westerburger Landes. Oberhalb von Schloss Westerburg endet die Etappe. Es empfiehlt sich noch ein kleiner Bummel durch die Kleinstadt im Hohen Westerwald. Liebfrauenkirche, Hülsbachtalbrücke, Trachtenmuseum und der Erlebnisbahnhof Westerburg sind wie das Schloss Westerburg sehenswert und wollen erkundet werden.

Westerwaldsteig-Etappen


Westerwaldsteig-Etappe 1 - Westerwaldsteig-Etappe 2 - Westerwaldsteig-Etappe 3 - Westerwaldsteig-Etappe 4 - Westerwaldsteig-Etappe 5 - Westerwaldsteig-Etappe 6 - Westerwaldsteig-Etappe 7 - Westerwaldsteig-Etappe 8 - Westerwaldsteig-Etappe 9 - Westerwaldsteig-Etappe 10 - Westerwaldsteig-Etappe 11 - Westerwaldsteig-Etappe 12 - Westerwaldsteig-Etappe 13 - Westerwaldsteig-Etappe 14 - Westerwaldsteig-Etappe 15 - Westerwaldsteig-Etappe 16

Autor: garmini
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.13km
Gehzeit:
02:27h

Der Wiesensee im Westerburger Land ist der drittgrößte See im Westerwald. Von hier startet eine erfrischende Sommertour zu den deutlich kleineren...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.99km
Gehzeit:
02:32h

Start/Ziel: a) (Karte oben) Tourist-Information WällerLand, Winner Ufer 9, 56459 Stahlhofen (Parken kostenlos, eingeschränkte Öffnungszeiten) b)...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.29km
Gehzeit:
02:15h

Start ist ein Parkplatz am Wiesensee, weiter am Lindnerhotel und Golfplatz vorbei bis zum Secker Weiher. Weiter am Campingplatz vorbei über Winnen...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Naturdenkmal SeitensteinBotterweckKatzenstein (Westerburg)Holzbachschlucht (Westerwald)
ivw