Untertaunus: Das sind die 7 besten Rundwanderwege zwischen Limburg und Taunusstein

Die Landschaft nördlich des Taunushauptkamms von Bad Schwalbach und Taunusstein bis ans Lahntal kennt man auch als Untertaunus. Als Wanderrevier ist der Untertaunus (noch) ein Geheimtipp, denn die malerische Landschaft mit tollen Blicken aufs Feldbergmassiv, den lieblichen Tälern, den Feldern und Streuobstwiesen bieten gute Bedingungen für einen gelungenen Wanderausflug.

Man kann den Untertaunus u.a. entdecken auf dem Aarhöhenweg, dem Taunushöhenweg, dem Lahnwanderweg und dem Europäischen Fernwanderweg E1. Daneben gibt es viele örtliche Wandertouren, die sich für einen Tagesausflug eignen. Das sind die sieben schönsten Rundwanderwege im Untertaunus.

1. Von der Eisernen Hand über die Hohe Wurzel zum Schläferskopf

Dies ist eine der besonders schönen Touren im Naturpark Rhein-Taunus. Wir befinden uns im Dreistädtedreieck von Wiesbaden, Bad Schwalbach und Taunusstein. Es geht u.a. zur Hohen Wurzel (618m) und auf den Schläferskopf (454m), wo seit 1906 der Wiesbadener Kaiser-Wilhelm-Turm steht.

Rundwanderung Eiserne Hand und Hohe Wurzel, 14km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

2. Flüsternder Wisperwind am Wispersee und im Oberlauf des Wispertals

Wir wandern bei Wisper, einem Ortsteil von Heidenrod, ca. zwei Kilometer südlich der Wisper-Quelle. Es geht durchs Wispertal zum Wispersee (ein romantischer Platz zum Rasten und Zeittotschlagen).

Rundwanderung Wisper-Geflüster, 9km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

3. Stadt, Land, Rom: Von Idstein zum Limesturm und ins Wörsbachtal

Ein bisschen Stadt, deutlich mehr Land, zwei schöne Bachtäler, schöne Aussichten in den Taunus und eine Erinnerung an die Römer, die hier einst den Limes bewachten (der mittlerweile als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt ist): Das alles kombiniert diese Rundtour, die zunächst zum Idsteiner Stadtteil Dasbach leitet, den Limesturm passiert und dann durchs Wörsbachtal in die Innenstadt von Idstein mit Unionskirche und Schloss Idstein führt.

Rundwanderung Idstein, 11km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

4. Der Bembel des Waldes

Ein Bembel ist ein kannenartiges Gefäß, in dem man in Hessen den ortstypischen Apfelwein serviert. Nachdem der Bembel in den 1970er und 80er Jahren durch die Fernsehshow „Zum Blauen Bock“ bundesweit bekannt wurde, hat man eine schöne Tageswanderung rund um Niedernhausen auf den Namen Bembelweg getauft.

Rundwanderung Bembelweg, 21km, ca. 5 Stunden Gehzeit

5. Rund um die Kreuzkapelle im Goldenen Grund

In exponierter Lage auf einer Anhöhe östlich von Bad Camberg liegt die markante und weithin sichtbare Kreuzkapelle. Die Kreuzkapelle selbst zeigt sich fein herausgeputzt und lädt zur Erkundung ein, besonders beeindruckend ist aber die wunderbare Fernsicht über den Taunus, die sich hier den Wanderern bietet.

Rundwanderung um die Kreuzkapelle, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

6. Durch den Kurpark in den Schwalbacher Stadtwald

Vom Kurhaus Bad Schwalbach aus spazieren wir erst durch den Kurpark und wandern dann durch den Stadtwald hinauf auf die Schwalbacher Höhe. Dann – weiter durch Wald – kommen wir zum Nesselbachteich und wandern entlang der Moorgruben und vorbei am Waldsee zurück in den Kurpark.

Rundwanderung durch den Bad Schwalbacher Stadtwald, 12km, ca. 3 Stunden Gehzeit

7. Von Limburg entlang der Lahn zur Mutterkirche des Lahngaus

Von der Markthalle in Limburg wandern wir zur alten Lahnbrücke und dann mit toller Sicht auf den Limburger Dom entlang der Lahn und unterhalb der beiden beeindruckenden Brücken (Autobahn und ICE). Es geht nach Dietkirchen mit der Lubentiuskirche. Dietkirchen war ab dem 9. Jahrhundert Hauptkirche der rechtsrheinischen Gebiete des Erzbistums Trier.

Rundwanderung durchs Lahntal nach Dietkirchen, 11km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderwege Bestenlisten
Vgwort