Bergischer Weg Etappe 2 Schloss Hardenberg - Gruiten


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 27 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 41 Min.
Höhenmeter ca. ↑680m  ↓679m
Bergischer Weg Wegmarkierung

Die zweite Tageswanderung auf dem Bergischen Weg beginnt an Schloss Hardenberg im Velberter Stadtteil Neviges. Schloss Hardenberg wurde im 13. Jahrhundert als Herrensitz gegründet und im 17. Jahrhundert zu einem Schloss ausgebaut. Nach einem Brand erhielt Schloss Hardenberg dann ab 1785 seine heutige Gestalt. Seit 1939 befindet sich Schloss Hardenberg im Besitz der Stadt Velbert. Die Vorburg wird für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Westlich von Neviges, bekannt wegen seiner modernen Wallfahrtskirche, führt der Bergische Weg Richtung Oberdüssel. Man kommt am Standort der alten Burg Hardenberg vorbei, von der allerdings nur noch ein Erdhügel erhalten ist. An der Asbrucher Straße passiert man die Quelle der Düssel, dem 40km langen Rheinzufluss, dem die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf ihren Namen verdankt.

Man kommt in den Wülfrather Stadtteil Düssel. Hier fällt Haus Düssel ins Auge, das auf eine Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert zurückgeht und in seiner heutigen Gestalt im 17. Jahrhundert neu erbaut wurde.

In Düssel erhebt sich stolz die katholische Pfarrkirche St. Maximin. Die romanische Pfeilerbasilika stammt aus dem 12. Jahrhundert und gilt damit als eines der ältesten erhaltenen Bauwerke im Bergischen Land.

Der Bergische Weg führt weiter südwärts und bringt den Wanderer in den Wuppertaler Stadtteil Schöller. Vom ehemaligen Rittergut Schöller aus dem 12. Jahrhundert ist heute noch der Bergfried und Teile der Burgmauer erhalten. Die benachbarte evangelische Pfarrkirche entstand ebenfalls im 12. Jahrhundert und ist die älteste Kirche im Stadtgebiet von Wuppertal.

Durch das Waldgebiet Osterholz leitet der Bergische Weg zur Grube 7, einen ehemaligen Kalksteinbruch im Haaner Stadtteil Gruiten. Die Grube 7 ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Gesicherte Wanderwege führen an der Bruchkante entlang und einige Aussichtspunkte wurden eingerichtet.

Dann geht es schließlich hinein nach Gruiten, die größte intakte historische Siedlung auf Haaner Stadtgebiet. Rechter Hand steht ganz allein ein alter Kirchturm. Der Alte Kirchturm in Gruiten gehörte zur früheren Pfarrkirche St. Nikolaus und wurde bereits in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts erbaut, ist damit einer der ältesten Bauwerke im Bergischen Land. Die zugehörige Kirche wurde 1894 niedergelegt und wenig entfernt neu errichtet, der romanische Turm aber blieb erhalten.

Bergischer Weg Etappen


Bergischer Weg Etappe 1 - Bergischer Weg Etappe 2 - Bergischer Weg Etappe 3 - Bergischer Weg Etappe 4 - Bergischer Weg Etappe 5 - Bergischer Weg Etappe 6 - Bergischer Weg Etappe 7 - Bergischer Weg Etappe 8 - Bergischer Weg Etappe 9 - Bergischer Weg Etappe 10 - Bergischer Weg Etappe 11 - Bergischer Weg Etappe 12

Vgwort