Bergischer Weg Etappe 12 Uckerath - Drachenfels


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 25 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 58 Min.
Höhenmeter ca. ↑962m  ↓919m
Bergischer Weg ins Siebengebirge

Die letzte Tagestour auf dem Bergischen Weg, der von Essen über Solingen und Wuppertal nach Bergisch Gladbach und schließlich ins Siebengebirge führt, startet in Uckerath, einem Stadtteil von Hennef. Uckerath ist der zentrale Ort der Uckerather Hochfläche, die bereits zu den Höhen des Westerwalds zählt.

In Uckerath lohnt zunächst ein Blick auf die katholische Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, eine dreischiffige, neuromanische Basilika mit Querschiff und eingebautem Westturm. In der Pfarrkirche befindet sich ein romanischer, zylinderförmiger Taufstein aus dem 12. Jahrhundert, der zuvor schon in der alten Kirche genutzt wurde. Neben der katholischen Pfarrkirche sind in Uckerath noch zwei gut erhaltene Gebäude zu sehen. Das frühere Hotel Frankfurter Haus in der Burgstraße und die alte Poststation, die das Haus Thurn und Taxis ab 1760 betrieb.

Von Uckerath geht es in die Oberhau, einem waldreichen Gebiet mit zahlreichen kleinen Weilern, das bereits zu Königswinter am Rhein gehört. Bis man aber am Rhein angekommen ist, ist noch ein Stückchen Weg zu bewältigen.

Hinter der Autobahn A 3 beginnt das Siebengebirge, das eigentlich nicht sehr hoch ist, aber sich vom Rhein aus betrachtet als markante Kulisse präsentiert. Das Siebengebirge war eines der ersten touristischen Ziele weltweit. Die Engländer erkoren es im 19. Jahrhundert zu einem wichtigen Reiseziel und fielen scharenweise ein. Das Siebengebirge ist bereits seit den 1920er Jahren als Naturschutzgebiet ausgewiesen und zählt seit den 1970er Jahren zu den siebzig schützenswertesten Regionen in Europa.

Der Bergische Weg „entert“ das Siebengebirge bei Ittenbach und führt zielgerichtet direkt hinauf auf die Löwenburg (455m), den zweithöchsten Gipfel im Siebengebirge. Ihren Namen verdankt der Berg Löwenburg der gleichnamigen Löwen-Burg, die im 12. Jahrhundert den Machtanspruch der Grafen aus Sayn gegenüber den Kölner Erzbischöfen demonstrieren sollte. Im 15. Jahrhundert fiel die Löwenburg an die Herzöge von Berg und verlor ihre strategische Bedeutung.

Erhalten sind von der Löwen-Burg heute noch die Zisterne im Burghof und zwei Seitenmauern des ehemaligen Bergfrieds der Hochburg. Der Bergfried selbst wurde 1881 wegen Baufälligkeit abgetragen, nachdem zuvor eine Initiative zur Erhaltung und Sanierung der Ruine gescheitert war. Von der Löwenburg genießt man einen guten Rundblick auf Siebengebirge, Westerwald und Eifel.

Über Ölender (329m), den Kleinen Breiberg (288m) und den Großen Breiberg (313m) kommt man zum Waldfriedhof von Rhöndorf. Hier oben mitten im Siebengebirge liegt der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Konrad Adenauer, begraben.

Vorbei am 1925 errichteten Ulanendenkmal beginnt der Aufstieg hinauf auf den Drachenfels (321m), den bekanntesten Gipfel im Siebengebirge. Bekannt vor allem, wegen der Ruine der Burg Drachenfels, die sich völlig ins Sujet der Rheinromantik einfügt. Der Drachenfels gilt als meistbestiegener Berg Europas. Das liegt u.a. an seiner Nähe zu den Großstädten am Rhein, zu den Niederlanden und seiner Bekanntheit in England, wohl aber auch an der Tatsache, dass man bequem mit einer Zahnradbahn fast ganz hinauf fahren kann, was den Aufstieg deutlich erleichtert.

Auf dem Gipfelplateau des Drachenfels hat sich in den letzten Jahren Einiges getan. Das erschreckend hässliche Bergrestaurant aus den 1970er Jahren wurde abgerissen und 2012-13 durch einen großen Glaskubus – ebenfalls mit Gastronomie – ersetzt. Das tiefer liegende Schloss Drachenburg wurde bis 2010 umfassend renoviert. Der Drachenfels strahlt also in neuem Glanz. Was aber bleibt ist der hervorragende Blick auf den Rhein – und der schöne Abstieg über den Eselsweg nach Königswinter, um dort an der Rheinterrasse die Wanderung ausklingen zu lassen – oder auf dem Rheinsteig weiter Richtung Bonn oder ganz wagemutig noch runde 200km bis Wiesbaden zu wandern.

Bergischer Weg Etappen


Bergischer Weg Etappe 1 - Bergischer Weg Etappe 2 - Bergischer Weg Etappe 3 - Bergischer Weg Etappe 4 - Bergischer Weg Etappe 5 - Bergischer Weg Etappe 6 - Bergischer Weg Etappe 7 - Bergischer Weg Etappe 8 - Bergischer Weg Etappe 9 - Bergischer Weg Etappe 10 - Bergischer Weg Etappe 11 - Bergischer Weg Etappe 12

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort