Wandern im Lennebergland: Die 7 besten Touren zwischen Lenne, Hönne und Ruhr

Das Lennebergland erstreckt sich östlich der Lenne und südlich der Ruhr im Herzen des Sauerlands. Tief eingeschnittene Täler, die sich mit bewaldeten Hochflächen abwechseln, charakterisieren diese Wanderregion, die sich in einem Dreieck zwischen Hagen, Menden und Finnentrop erstreckt und in weiten Teilen zum Naturpark Sauerland-Rothaargebirge zählt.

Viele Fernwanderwege führen durch das Lennebergland, z.B. die Sauerland-Waldroute, die von Iserlohn durchs Lennebergland über Arnsberg zum Möhnesee führt, und die Nordschleife der Sauerland-Höhenflugs. Siegerlandweg, Plackweg, Kurkölner Weg und Christine-Koch-Weg sind weitere wichtige Hauptrouten. Wer sich für Rundwanderungen im Lennegebirge interessiert: Das sind die sieben schönsten Rundtouren zwischen Lenne, Hönne und Ruhr.

1. Auf der Iserlohner Waldroute zum Danzturm und durchs Lägerbachtal

Das erste Wegstück der Sauerland-Waldroute kann man auf einer schönen Rundwanderung erkunden, der sogenannten Iserlohner Waldrunde. Es geht über die Alexanderhöhe in den Iserlohner Stadtwald und zum Danzturm, dann weiter zum Forsthaus Löhen und durchs Lägerbachtal und über den Wolfsplatz zurück zum Bahnhof Iserlohn.

Rundwanderung Iserlohner Waldroute, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

2. Von Menden zum Hexenteich und zur Antoniuskapelle auf dem Rodenberg

Der naturhistorische Wanderweg ist mit dem Kennbuchstaben Z gekennzeichnet und startet im Zentrum von Menden oberhalb der mächtigen Pfarrkirche St. Vincenz. Es geht vorbei an der niedergegangenen Burg Rodenberg zum Hexenteich und zur Antoniuskapelle auf dem Rodenberg.

Rundwanderung Naturhistorischer Wanderweg, 9km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

3. Von Rönkhausen zum Schombergturm bei Wildewiese

Schöne Aussichten gibt es auf dieser Tour nicht nur vom Schombergturm bei Wildewiese, sondern z.B. auch vom Oberbecken des Pumpspeicherkraftwerks Rönkhausen. Teilweise wandern wir auf dem Sauerland-Höhenflug. Der Rückweg führt über den Schlubberbruch und Faulebutter (kein Witz, der Ort heißt wirklich so).

Rundwanderung zum Schombergturm, 21km, ca. 5 Stunden Gehzeit

4. Europas ältester Hochofen und Schloss Wocklum

Die Luisenhütte Wocklum ist die älteste mit vollständiger Einrichtung erhaltene Hochofenanlage Deutschlands. Hier machen wir eine kleine Tour, die uns u.a. nach Mellen, zum Schloss Wocklum und durchs Orlebachtal (Naturschutzgebiet) bringt.

Rundwanderung an der Luisenhütte, 8km, ca. 2 Stunden Gehzeit

5. Vom Sauerlandpark durchs Felsenmeer (eines der deutschen National-Geotope!)

Diese kurze Runde durch das Felsenmeer Hemer können wir mit einem (kostenpflichtigen) Ausflug in den Sauerlandpark verbinden. Es geht u.a. durch den Park der Sinne Hemer und dann über eine Brücke, die an manchen Stellen 20 Meter über der Schlucht des Felsenmeers hängt, zu einer Aussichtsplattform.

Rundwanderung durchs Felsenmeer, 4km, ca. 1 Stunde Gehzeit

6. Durchs Hönnetal zur Reckenhöhle

Vom Balver Stadtteil Volkringhausen geht es durch die markante Felslandschaft des Hönnetals zur Reckenhöhle und vorbei an den Sieben Jungfrauen retour. Wir beginnen die Wanderung am Parkplatz vis-à-vis der Schützenhalle in Volkringhausen. Man erreicht nach knapp zwei Kilometern die Reckenhöhle, die gegenüber dem Gasthaus Haus Recke liegt.

Rundwanderung durchs Hönnetal, 7km, ca. 2 Stunden Gehzeit

7. Von Hohenlimburg zur Franzosenschanze

Auf dieser abwechslungsreichen Tour geht es zum Schloss Hohenlimburg hoch über dem Lennetal und zur Franzosenschanze, einer mittelalterlichen Ringwallanlage. Wir wandern auf diese Runde teilweise auf dem Plackweg, dem Hauptwanderweg X1 des Sauerländischen Gebirgsvereins.

Rundwanderung von Hohenlimburg zur Franzosenschanze, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort