Saarlouiser Becken

Das Wandergebiet Saarlouiser Becken zieht sich von Saarlouis und Dillingen im Saartal nordwärts hinauf bis nach Lebach und Schmelz. Durch den südlichen Teil führt die Autobahn A 8, im Norden streift die A 1, so dass das Wanderrevier gut angeschlossen ist.

Zu sehen gibt es Einiges. Auf der Liste könnte z.B. Schloss Villeroy de Galhau und Haus Saargau mit dem Lothringer Bauernhausmuseum stehen, Schloss Dusard de Vigneulle und die Wackenmühle, Burg Siersburg und der Große Markt in Saarlouis, die Pilgerwalze in Bous und das Dickfranzenhaus, die Saarwellinger Mühle und das Alte Schloss in Dillingen.

Ein besonderes Highlight sind die Vauban-Insel und die erhaltenen Festungsanlagen von Saarlouis, die im 17. Jahrhundert im Auftrag von Sonnenkönig Ludwig XIV. durch den Baumeister Sébastien Le Prestre de Vauban angelegt wurden.

Was man auf jeden Fall gesehen haben muss, ist das Saarpolygon, das 2016 auf der Bergehalde Ensdorf errichtet wurde. Das Saarpolygon ist Kunstwerk, Landmarke und Aussichtsturm in einem und erinnert an den Steinkohlebergbau im Saarrevier. 2012 wurde in Ensdorf nach mehreren Jahrhunderten Bergbaugeschichte die letzte Grube im Saarland geschlossen.

Beliebte Ausflugsziele rund um Saarlouis sind auch der Aussichtsturm auf dem Hirnberg, das Schmiede- und Schlossermuseum, das Naturschutzgebiet Ellbachtal, der Pachtener Ökosee, der Kaltenstein und die zur Erlebniswelt aufgemotzte Gipfelregion des Litermont (414m). Ebenfalls besuchenswert ist der Aussichtsturm auf dem Krickelsberg, der Park von Papen, der Asiatische Garten und das Naherholungsgebiet Saaraltarm.

Wer sich für sakrale Bauwerke interessiert, sollte natürlich die Pfarrkirche St. Ludwig anschauen. Beeindruckend ist auch der Saardom in Dillingen, die Pfarrkirche St. Blasius und St. Martinus, die St. Willibrord Kapelle, die Reste des ehemaligen Klosters Fraulautern und der Weidendom auf dem Litermont.

Stichwort Litermont: Wer rund um Saarlouis wandern will, sollte die Litermont-Gipfeltour (10km) ganz vorne auf seinem Zettel haben. Empfehlenswert sind auch die Traumschleifen Hirn-Gallenberg-Tour (7km), der Idesbachpfad (18km), der Vauban-Steig (12km) und die Mühlenbach-Schluchten-Tour (11km).

Vgwort