Moselsteig Etappe 17 Ediger-Eller - Beilstein


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑694m  ↓693m
Moselsteig Wegmarkierung

In Ediger am Fuße des Calmont, der steilsten Weinbergslage in Europa, beginnt die Tagesetappe 17 auf dem Moselsteig. Wir wandern durch die Weinberge in Richtung Nehren. Nehren ist bekannt für das Römergrab von Nehren, eine Grabstätte aus 3. Jahrhundert, das sehr gut erhaltene Gewölbemalereien enthält.

Der Moselsteig führt etwas unterhalb des Römergrabs direkt an den Ortsrand von Nehren mit der kleinen katholischen Filialkirche St. Agatha, die aus dem 16. Jahrhundert stammt. Weiter geht es durch die Weinberge nach Senhals, wo man Mosel überquert und Senheim erreicht. Hier wandert man zunächst parallel zum Yachthafen Senheim und dann wieder hinauf in die Weinberge.

Der Moselsteig begleitet auf der Höhe den Flusslauf und geizt dabei nicht mit schönen Fernsichten in die Mosel-Eifel. Der Moselsteig passiert Mesenich und leitet weiter nach Briedern. Hier beginnt der pfadige Abschnitt durch die Briederner Schweiz. Der Weg über den steilen Hang ist sehr schmal und erfordert Aufmerksamkeit. Der Pfad endet am jüdischen Friedhof oberhalb von Beilstein. Von hier genießt man den Blick auf die imposante Anlage der Burg Metternich.

Burg Metternich wurde wohl Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut und dann im Pfälzer Erbfolgekrieg 1689 zerstört. Die Burganlage ist recht weitläufig. Überragt wird die Ruine von dem fünfeckigen und 25m hohen Bergfried. In den umfangreichen Ruinen von Burg Metternich befindet sich heute eine Gaststätte mit Biergarten.

Die Tageswanderung auf dem Moselsteig endet schließlich direkt an der Mosel im Dörfchen Beilstein. Beilstein hat eines der am besten erhaltenen historischen Ortsbilder an der Mosel und diente schon öfters als Filmkulisse vor allem für Heimatfilme. Daher kennt man das schmucke Beilstein auch als Dornröschen der Mosel.

In Beilstein passiert der Moselsteig die sehenswerte Karmeliterkirche St. Josef, die Ende des 17., Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut wurde. Sie diente bis zum Beginn des 19. Jahrhundert als Klosterkirche. Größter Schatz der Karmeliterkirche St. Josef ist eine Marienfigur aus dem 12. Jahrhundert, die man auch als Schwarze Madonna von Beilstein kennt.

Moselsteig Etappen


Moselsteig Etappe 1 - Moselsteig Etappe 2 - Moselsteig Etappe 3 - Moselsteig Etappe 4 - Moselsteig Etappe 5 - Moselsteig Etappe 6 - Moselsteig Etappe 7 - Moselsteig Etappe 8 - Moselsteig Etappe 9 - Moselsteig Etappe 10 - Moselsteig Etappe 11 - Moselsteig Etappe 12 - Moselsteig Etappe 13 - Moselsteig Etappe 14 - Moselsteig Etappe 15 - Moselsteig Etappe 16 - Moselsteig Etappe 17 - Moselsteig Etappe 18 - Moselsteig Etappe 19 - Moselsteig Etappe 20 - Moselsteig Etappe 21 - Moselsteig Etappe 22 - Moselsteig Etappe 23 - Moselsteig Etappe 24

Vgwort