Wanderung des Monats (Mai 2010): Der Rheinsteig

(Beselich, 7. Mai 2010). Der Rheinsteig gehört zu den bekanntesten Wanderwegen in Deutschland. Auf über 300km Länge erschließt er auf schmalen Pfaden das Mittelrheintal vom Rheingau über den Hintertaunus und den Rhein-Westerwald bis zum Siebengebirge. Vom 8. bis 31. Mai stellt der Wanderatlas Deutschland täglich eine Etappe des Rheinsteigs inklusive der GPS-Daten für die mobile Navigation vor.

Die Wanderwege über die Höhenzüge der Rheinberge sind vermutlich die ältesten bekannten Wanderwege in Deutschland. Doch die Ansprüche an Wanderungen haben sich in den letzten Jahren geändert. Deshalb stellten Dr. Achim Schloemer, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und Karin Hünerfauth-Brixius, Projektleiterin für die Entwicklung des Rheinsteigs, 2003 fest: Ein neuer Weg muss her.

Damit war der Rheinsteig geboren, der im September 2005 auf der Koblenzer Festung Ehrenbreitstein offiziell eröffnet wurde und seitdem zu den Spitzenwanderwegen in Deutschland zählt. Rund 250.000 Wanderer nutzen jährlich die Trasse, die durchgängig mit dem geschwungen R auf blauem Grund beschildert ist, schätzt Frank Gallas vom Rheinsteig-Büro.

Der Rheinsteig verbindet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die sich entlang des Rheins wie an einer Perlenschnur aufreihen. Schloss Biebrich in Wiesbaden, Kloster Eberbach – hier wurde der „Name der Rose“ verfilmt -, Rüdesheim mit der Drosselgasse, die Loreley, die Marksburg, die Festung Ehrenbreitstein, das UNESCO Weltkulturerbe Limes, die Erpeler Ley und der Drachenfels im Siebengebirge geben nur einen kleinen Auszug der Höhepunkte wider. Neben den dicht gestreuten Sehenswürdigkeiten im Mittelrheintal stehen auch einige sportliche Abenteuer auf dem Programm, z.B. der Aufstieg durch die Ruppertsklamm bei Niederlahnstein oder der neue Rabenacksteig – ein Kletterweg hinauf auf eine Felsklippe hoch über dem Rhein. Auch die Königsetappe zur Loreley, die auf einer Wegstrecke von 22km stolze 828m Höhenunterschied bewältigt, erfordert etwas sportlichen Ehrgeiz.

Der Rheinsteig ist nach den Qualitätskriterien des Deutschen Wanderinstituts entwickelt und zertifiziert worden. Das bedeutet: Den Rheinsteig-Wanderer erwarten schmale Wege mit einer Breite von weniger als 1m, kaum asphaltierte Abschnitte, dafür aber viel Natur mit einer abwechslungsreichen Wegführung. 08.05. Rheinsteig komplett

09.05. von Wiesbaden nach Schlangenbad
10.05. von Schlangenbad zum Kloster Eberbach
11.05. vom Kloster Eberbach nach Johannisberg
12.05. von Johannisberg nach Rüdesheim
13.05. von Rüdesheim nach Lorch
14.05. von Lorch nach Kaub
15.05. von Kaub nach Sankt Goarshausen
16.05. von Sankt Goarshausen nach Kestert
17.05. von Kestert nach Osterspai
18.05. von Osterspai nach Braubach
19.05. von Braubach nach Lahnstein
20.05. von Lahnstein zur Festung Ehrenbreitstein
21.05. von der Festung Ehrenbreitstein nach Vallendar
22.05. von Vallendar nach Sayn
23.05. von Sayn nach Rengsdorf
24.05. von Rengsdorf nach Leutesdorf
25.05. von Leutesdorf nach Rheinbrohl
26.05. von Rheinbrohl nach Leubsdorf
27.05. von Leubsdorf nach Unkel
28.05. von Unkel nach Bad Honnef
29.05. von Bad Honnef nach Königswinter
30.05. von Königswinter nach Niederdollendorf
31.05. von Niederdollendorf nach Bonn

Reiseführer für Wanderer