Rhein-Weser-Turm Rundwanderweg A2


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑302m  ↓302m
Rundwanderweg am Rhein-Weser-Turm

Der Rhein-Weser-Turm ist einer der bekanntesten Aussichtstürme im Sauerland. Er steht auf dem Rothaarkamm, der hier zugleich die Wasserscheide zwischen Rhein und Weser ist. Daher der seltsame Name für einen Aussichtsturm mitten auf den waldreichen Höhen zwischen Siegerland und Hochsauerland.

Der Sauerländische Gebirgsverein hat vom Parkplatz am Rhein-Weser-Turm mit der Kennung A2 einen schönen Rundwanderweg ausgeschildert. Er führt im Uhrzeigersinn zunächst südlich durch die Rothaarvorhöhen zum Panoramapark Wildpark Sauerland. Besonders im Oktober zur Hirschbrunft ist der Wildpark Sauerland eine besondere Attraktion, aber auch sonst lohnt ein Besuch im Wildpark Sauerland.

Am Wildpark Sauerland vorbei geht es auf dem A2 weiter nach Oberhundem. Die größe Sehenswürdigkeit in Oberhundem ist sicherlich Schloss Adolfsburg, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Es wird privat bewohnt und kann nur von außen betrachtet werden – es sei denn, man bucht sich in der schlosseigenen Ferienwohnung ein.

Von Oberhundem geht es schließlich in einem Bogen zurück zum Rhein-Weser-Turm. Der 24m hohe Aussichtsturm wurde 1932 erbaut und bietet eine – leider verglaste – Aussicht über das Hochsauerland, das Lennebergland, Siegerland-Wittgenstein und bis hinein ins Ebbegebirge. Jährlich erklimmen heute rund 10.000 Besucher den bekannten Aussichtsturm am Westerberg (685m).

Von der Aussichtsplattform des Rhein-Weser-Turms, die allseitig unter den Fenstern mit Orientierungstafeln versehen ist, kann man u.a. folgende Sichtziele ausmachen: In Richtung Norden schaut man zum Kahleberg und vorbei an diesem zu den nordöstlich von Lennestadt bei Saalhausen gelegenen Saalhauser Bergen. Im Nordosten schließt sich vorbei an der Hohen Hessel blickend der Härdler an. Östlich liegt der Große Kopf, etwas südlich davon das Loh und im Tal jenseits davon Bad Berleburg. Südöstlich reicht der Blick in das Hessische Bergland bis zur Sackpfeife bei Biedenkopf.

Südlich schließt sich der Riemen an. Nach Südwesten schaut man zum beim weit entfernten Kreuztal gelegenen Kindelsberg. Westlich erhebt sich im Bilsteiner Land die jenseits von Kirchhundem gelegene Hohe Bracht mit einem Aussichtsturm und etwas rechts davon ist im Nordwesten das Ebbegebirge auszumachen. Im Nordnordwesten sind jenseits von Hundem- und Lennetal sowie des Ilbergs erneut die Saalhauser Berge zu erkennen; somit schließt sich der Sichtkreis.

Vgwort