Niederbergisches Land: Das sind die 7 besten Rundwanderwege


(+) vergrößern
Artikelbild

Das Niederbergische ist der Nordteil des Bergischen Land. Es erstreckt sich entlang des Rheins von Düsseldorf nach Duisburg, dann die Ruhr aufwärts bis nach Velbert und entlang der Stadtgrenzen von Wuppertal und Solingen südwärts wieder bis zum Rhein. Weite Teile des Niederbergischen werden heute vom Neanderland – dem Kreis Mettmann – eingenommen.

Der Hauptwanderweg im Niederbergischen heißt denn auch Neanderlandsteig und führt auf einer großen Runde durch die Landschaft. Im Norden verkehrt der Ruhrhöhenweg und einem quer durch von Norden nach Süden leitet der Bergische Weg. Für einen Tagesausflug ins Neanderland: Das sind die sieben besten Rundwandertouren im Niederbergischen.

1. Auf den Spuren der Menschheit: Wanderung durchs Neandertal

Erkrath und Mettmann sind Gastgeber für diese kurzweilige Runde, die uns ins Neandertal führt, mit Steinzeitwerkstatt und dem Neanderthal-Museum, Eiszeitlichem Tiergehege sowie einem archäologischen Garten in der Nähe der Stelle, wo 1856 die Knochen des Neandertalers gefunden wurden.

Rundwanderung durchs Neandertal, 12km, ca. 3 Stunden Gehzeit

2. Rundtour über die Duisburger Sechs-Seenplatte

Bei Wedau, im Süden von Duisburg, liegen sechs Seen: Wambachsee, Masurensee, Böllertsee, Wolfssee, Wildförstersee und Haubachsee heißen sie und zusammen sind sie die Duisburger Sechs-Seen-Platte. Diese Tour erkundet die Duisburger Sechs-Seen-Platte inkl. Abstecher zum Aussichtsturm auf dem Wolfsberg.

Rundwanderung über die Duisburger Sechs-Seenplatte, 7km, ca. 2 Stunden Gehzeit

3. Entdeckerschleife am Steinbruch Schlupkothen

Die niederbergische Stadt Wülfrath liegt im größten Kalksteinabbaugebiet Europas. Ausgehend von Wülfrath möchten wir heute eine spannende Route entlang des stillgelegten Steinbruchs Schlupkothen wandern. Von 1898 bis 1960 wurden hier über 45 Mio. Tonnen Kalkstein abgebaut. Heute ist der Steinbruch Schlupkothen mit klarem Wasser gefüllt.

Rundwanderung Entdeckerschleife Steinbruch Schlupkothen, 7km, ca. 2 Stunden Gehzeit

4. Zweiseentour Ratingen: Blauer See und Waldsee

Diese Wanderung verbindet zwei beliebten Ausflugsziele in Ratingen miteinander: den Blauen See und den Waldsee. Auf unserem Weg wir später auch zur Wasserburg Haus zum Haus, in den Poensgenpark und zum LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford, eine der Keimzellen der Industrialisierung in Deutschland.

Rundwanderung Blauer See und Waldsee, 15km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

5. Rundwanderung über den Mülheimer Auberg

Der Auberg ist ein Höhenzug im Süden des Stadtgebiets von Mülheim an der Ruhr. Große Teile des Aubergs sind als Naturschutzgebiet Ruhrtalhang am Auberg ausgewiesen. Vom Auberg genießt man den schönen Blick auf das weite Ruhrtal. Wir starten die Rundwanderung am Friedhof in Saarn.

Rundwanderung über den Auberg, 6km, ca. 2 Stunden Gehzeit

6. Rund um Gruiten

Wir beginnen unsere Rundwanderung um den Haaner Stadtteil Gruiten am Bahnhof Gruiten. Es geht u.a. ins Naturschutzgebiet Grube 7. Die ehemalige Kalkgrube ist heute ein Eldorado für Pflanzen und Tiere. An den Abbruchkanten des Steinbruchs führen Wanderwege entlang.

Rundwanderung um Gruiten, 12km, ca. 3 Stunden Gehzeit

7. Durch die Urdenbacher Kämpe

Die Urdenbacher Kämpe ist ein Naturschutzgebiet ganz im Süden von Düsseldorf im Übergang nach Monheim. Die Urdenbacher Kämpe zeichnet sich durch eine große Vielfalt unterschiedlicher Lebensräume aus. Gewässer, Röhrichte und Weidengebüsche wechseln sich ab mit einem Hartholz-Auenwald, der für diesen Teil des Rheins einzigartig ist.

Rundwanderung Natur pur an der Urdenbacher Kämpe, 11km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Bildnachweis: Von Lwulfe [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons


Dieser Artikel ist im Ressort Wanderwege Bestenlisten erschienen.
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt