Landkreis Esslingen

Der Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg wird fast mittig vom Neckar durchflossen. Westlich davon streckt sich die Filder-Hochebene, östlich erhebt sich die Schwäbische Alb und der Schurwald. Verwaltungssitz des Landkreises ist Esslingen am Neckar, mit knapp 95.000 Einwohnern zugleich größter Ort im Kreisgebiet.

Der Landkreis Esslingen hat in Summe rund 534.000 Einwohner. Die leben in den Städten Esslingen , Filderstadt, Nürtingen, Kirchheim unter Teck, Leinfelden-Echterdingen, Ostfildern, Wendlingen, Plochingen, Wernau, Weilheim an der Teck, Aichtal, Neuffen und Owen sowie den Gemeinden Aichwald, Altbach, Altdorf, Altenriet, Baltmannsweiler, Bempflingen, Beuren, Bissingen, Deizisau, Denkendorf, Dettingen, Erkenbrechtsweiler, Frickenhausen, Großbettlingen, Hochdorf, Holzmaden, Kohlberg, Köngen, Lenningen, Lichtenwald, Neckartailfingen, Neckartenzlingen, Neidlingen, Neuhausen auf den Fildern, Notzingen, Oberboihingen, Ohmden, Reichenbach an der Fils, Schlaitdorf, Unterensingen und Wolfschlugen.

Der Landkreis Esslingen grenzt im Uhrzeigersinn im Norden beginnend an Stuttgart, den Rems-Murr-Kreis, den Landkreis Göppingen, den Landkreis Reutlingen, den Landkreis Tübingen und den Landkreis Böblingen, die alle in Baden-Württemberg liegen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Esslingen

Der Landkreis Esslingen hat Anteil am Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Sehenswürdigkeiten vor Ort sind u.a. das Alte Rathaus Esslingen, der Uhlbergturm, das Freilichtmuseum Beuren, der Heidengraben und die Villa Rustica Nürtingen, das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, der Jubiläumsturm Plochingen, Burg Teck und Burg Hohenneuffen, das Tobeltal mit Mittagsfels und Wielandstein, die Bürgerseen und die Wernauer Baggerseen, das Siebenmühlental, der Neidlinger Wasserfall, das Randecker Maar oberhalb des Zipfelbachtals und das Schopflocher Torfmoor.

Die schönsten Wanderwege im Landkreis Esslingen

Der Landkreis Esslingen ist bevölkerungsreich und wirtschaftsstark, trotzdem aber auch landschaftlich attraktiv. Kein Wunder, dass einige überregionale Fernwanderwege durchs Kreisgebiet führen, allen voran der Albsteig, der von Donauwörth nach Tuttlingen führt. Weitere große Streckenwege sind der Neckarweg und der Main-Neckar-Rhein-Weg (Wanderweg Baden-Württemberg).

Wer als Tagesgast eine schöne Rundwanderung unternehmen will, kann dies tun, z.B. auf der Seenwanderung im Neckartal (13km), der Runde durchs Schopflocher Moor und Randecker Maar (14km), dem Nürtinger Stadtrundgang (11km), der Stadt- und Landtour (18km), der Runde durch die Neuffener Heide (11km), der Jusi-Runde (8km) und der Burg Teck Rundwanderung (10km). Oder man geht einfach hoch, z.B. auf den Wegen Hochgehnießen (7km), Hochgehfestigt (10km) oder Hochgehkeltert (7km).

Vgwort