Hochgehnießen: Vom Freilichtmuseum Beuren um den Engelberg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑205m  ↓205m
Hochgehnießen Wegzeichen Beschilderung Markierung

Heute haben wir uns einen ganz besonders schönen Rundweg auf der Schwäbischen Alb herausgesucht. Nahe bei Beuren (Biosphärengebiet Schwäbische Alb) wollen wir über weite Feld- und Wiesenwege wandern und den Engelberg (528m) erklimmen.

Wir starten unsere Wanderung auf dem Wanderparkplatz Freilichtmuseum Beuren. Von hier aus wandern wir einen Pfad, vorbei am Landhaus Engelberg und über die Parkplätze am Engelbergweg. Wir blicken gen Nordwesten. Dort erstreckt sich die Höhe des Engelbergs gen Himmel. Doch wir wollen zunächst in Richtung Nordosten wandern. Den Engelberg im Rücken, wandern wir über einen Wiesenweg. Bald fließt der Preisenbach auf der rechten Seite unseres Weges. Dahinter sehen wir das Freilichtmuseum Beuren.

Nach etwa einem Kilometer unserer Wanderung biegen wir nach links auf einen Weg ab, der uns für die nächsten 200 Meter leicht bergauf über Wiesen und Felder führt. Dann erreichen wir den Waldrand und es geht leicht bergab. Am Waldrand entlang folgen wir unserer Route und wandern bald eine kleine Linkskurve durch den Wald. Wir schlagen unsere Route nun gen Westen ein. Sie führt uns am südlichen Rande der Deponie Blumentobel entlang. Hier wandern wir einen kleinen Abstecher in Richtung Süden und erreichen den Blumentobel See.

Weiter auf der Route passieren wir nach etwa 2,2 Kilometern unserer Wanderstrecke die Blumentobel-Hütte und bald danach erreichen wir das Promillewegle. Diesen Weg wandern wir für etwa 60 Meter und biegen dann scharf-rechts ab. Über weite Felder und Wiesen gelangen wir zum Waldrand, den wir auf Kilometer 3,3 der Strecke erreichen. Hier biegen wir links ab.

Am Waldrand entlang führt uns unsere Route nun in Richtung Südwesten und wir passieren den Hohenneuffen-Blick. Etwa 300 Meter nachdem wir den Hohenneuffen-Blick passiert haben, biegen wir links auf einen Wiesenweg ein. Entlang einzelner Bäume, kleinen Gärten und Hütten wandern wir gen Südosten.

Dann treffen wir abermals auf das Promillewegle. Wir überqueren die Straße und wandern am Parkplatz entlang in Richtung Nordosten. Unser Weg führt uns nun bergauf. Nach etwa 300 Metern biegen wir nach rechts ab, etwa 200 Meter weiter wieder nach links. Weiter auf der Route sind wir nun fast auf der Höhe des Engelbergs angekommen. Doch wir wollen die bewaldete Spitze des Berges in einer Linkskurve umwandern. Am südöstlichen Hang des Berges befindet sich auch ein Rastplatz. Hier können wir stoppen und den Ausblick über die Wald-, Feld- und Wiesenlandschaft genießen.

Dann wandern wir den Engelberg ganz hinab und treffen auf eine uns bereits bekannte Wegkreuzung. Hier geht es noch einmal bergauf und wir wandern den bereits bekannten Weg zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung am Parkplatz.

Bildnachweis: Von Roland1950 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort