Bergischer Panoramasteig Etappe 8 Wiedenest - Wiehltalsperre


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 25 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑805m  ↓804m
Bergischer Panoramasteig Wiedenest Puhlbruch Wiehltalsperre

Der Bergische Panoramasteig beginnt diese Tageswanderung in Wiedenest, einem Ortsteil von Bergneustadt im Oberaggertal. Die allererste Station am Weg ist die tausendjährige Kreuzkirche, in der sich einer der umfangreichsten Bestände spätgotischer Kirchenmalerei im Rheinland findet. Direkt neben der Kreuzkirche befindet sich das Forum Wiedenest, das seit rund hundert Jahren Missionare für den Auslandseinsatz vorbereitet.

Von Wiedenest geht es hinein ins Othetal, einem Nebental der Dörspe. Größter Ort im Othetal ist Neuenothe, ein Dorf, das 1805 erstmals als Vorort von Belmicke in den Geschichtsbüchern auftaucht. Die Othe fließt mitten durch Neuenothe. In Neuenothe findet sich eine kleine evangelische Kapelle, die zur Kirchengemeinde Wiedenest zählt.

Hinter Neuenothe biegt der Bergische Panoramasteig rechts ab und leitet südwärts in den Staatsforst Puhlbruch. Seit 2008 ist der Puhlbruch auf 340ha als Naturschutzgebiet ausgewiesen, das größte im Kreis Oberberg. Im Puhlbruch gibt es seit 1976 auch die einzige Naturwaldzelle im Sieg-Bergland. Auf knapp 17ha wird der Buchenwald sich selbst überlassen und nicht mehr forstwirtschaftlich gepflegt.

Über Branscheid leitet der Bergische Panoramasteig in eines der letzten Wacholderheiden im Sieg-Bergland und steuert dann den kleinen Weiler Blockhaus an. Der Reichshofer Ortsteil liegt bereits auf 490m ü. NN und ist bekannt als Wintersportort im Bergischen Land. Sicherer aber als die Schneelage ist jedenfalls die Höhenlage, von der man bei klarer Sicht bis hinüber zum Siebengebirge am Rhein schauen kann.

Über Windfus erreicht der Bergische Panoramasteig die Autobahn A 4, passiert diese und kommt nach Hespert. Hespert war früher Mittelpunkt eines Schulbezirkes. Schon um 1830 wurde eine Schule gebaut, eine der ersten Schulen im preußischen Verwaltungsbezirk Eckenhagen. Die Alte Schule in Hespert steht heute unter Denkmalschutz.

Von Hespert führen die letzten Meter dieser Tageswanderung südwärts ins Dorf Nespen an der Wiehltalsperre. Hier lohnt ein Blick auf die historische Mühle, die 1749 erstmals erwähnt wurde und bis 1956 ihren Dienst verrichtete. Seit 2009 ist sie wieder bewohnt und kann ab und an auch von innen besichtigt werden.

Bergischer Panoramasteig Etappen


Bergischer Panoramasteig Etappe 1 - Bergischer Panoramasteig Etappe 2 - Bergischer Panoramasteig Etappe 3 - Bergischer Panoramasteig Etappe 4 - Bergischer Panoramasteig Etappe 5 - Bergischer Panoramasteig Etappe 6 - Bergischer Panoramasteig Etappe 7 - Bergischer Panoramasteig Etappe 8 - Bergischer Panoramasteig Etappe 9 - Bergischer Panoramasteig Etappe 10 - Bergischer Panoramasteig Etappe 11 - Bergischer Panoramasteig Etappe 12

Vgwort