Wandern in Driedorf: Diese fünf Wanderwege sollte man kennen!

Driedorf ist eine Höhengemeinde im Hessischen Westerwald. Der Höllberg (643m) bei Driedorf ist der höchste Berg im hessischen Teil des Westerwalds. Außerdem gibt es mit dem Heisterberger Weiher, zwei Stauweihern im Rehbachtal und wenigsten einem Teil der Krombachtalsperre gleich mehrere schöne Seen im Gemeindegebiet.

Durch die Driedorfer Gemarkung führen der Westerwaldsteig, die Greifenstein-Schleife und die Westerwaldvariante des Rothaarsteigs. Wer für einen Tagesausflug aber eher eine Rundwanderung im Sinn hat: Das sind die fünf besten Rundwanderwege in Driedorf.

1. Hui! Wäller? Allemol! Westerwaldwanderung am Knoten

Zielpunkt dieses Rundwegs ist der Knoten (605m), die Klimascheide zwischen Hohem Westerwald und Hessischem Westerwald. Auf dem Knoten hat man dem Westerwalddichter Adolf Weiß ein Denkmal gesetzt. Weiß ersann 1913 den Westerwaldgruß: „Hui! Wäller? Allemol.“ Was der Gruß bedeutet, ergibt sich aus den Zeilen eines kleinen Reims: Das „Hui", das hat mich der Sturmwind gelehrt, wenn wild über unsere Heiden er fährt, und „Wäller" wir doch allemol sind, wir trotzen dem Regen, dem Sturm und dem Wind.

Rundwanderung am Knoten, 16km, ca. 4 Stunden Gehzeit

2. Wo der Fuchs wohnt und die Arnika zu Hause ist

Von der Fuchskaute (657m), dem höchsten Berg im Westerwald, wandern wir zum Dreiländereck von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz. Dann geht es weiter zum Heisterberger Weiher, einem beliebten Naherholungsgebiet, bevor wir zurück auf die Fuchskaute kommen.

Rundwanderung Erlebnisschleife Fuchsbau, 18km, ca. 4 Stunden Gehzeit

3. Durch Driedorf und zum Driedorfer Stausee

Von Driedorf aus wandern wir zum Stausee Driedorf, der 1932-35 im Rehbachtal angelegt wurde. Weiter geht es nach Mademühlen, wo es an der Grillhütte ab und an Kaffee und Kuchen gibt.

Rundwanderung zum Stausee Driedorf, 11km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

4. Rundtour am Höllberg

Der Gipfel des Höllbergs bietet gute Aussichtsmöglichkeiten. Auf dem Höllberg steht der 108 Meter hohe Fernmeldeturm Höllberg, man kann den Berg also kaum verfehlen. Diese kurze Rundtour startet in Hohenroth und führt dann zum Höllberg und um ihn herum.

Rundwanderung am Höllberg, 6km, ca. 1,5 Stunden Gehzeit

5. Rund um die Krombach

Diese Tour führt ab Rehe rund um die Krombachtalsperre. Deren nördlicher Teil ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Am südlichen Ufer tummeln sich im Sommer die Surfer und Segler. Die Krombachtalsperre ist mit 95ha Wasserfläche übrigens der zweitgrößte See im Westerwald - nach dem Dreifelder Weiher.

Rundwanderung um die Krombach, 8km, ca. 2 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort