Fuchskaute

Birkenhof BrennereiBirkenhof Brennerei

Die Fuchskaute ist ein erloschener Vulkan und mit 657m ü. NN der höchste Berg des Westerwalds und Zielpunkt der zweiten Etappe des Premiumwanderwegs Westerwaldsteig.

Die Fuchskaute liegt etwa auf halbem Weg zwischen Bad Marienberg im Westen und Breitscheid im Osten. Rund 250km Wanderwege führen um die Fuchskaute, u.a. treffen sich hier die beiden Fernwanderwege Rothaarsteig und Westerwaldsteig. Im Winter stehen gespurte Loipen zur Verfügung.

Obwohl der Hohe Westerwald als flachwelliges Plateau keine herausragenden Gipfel hat, bietet sich von der Fuchskaute nach Südwesten geblickt ein weiter, eindrucksvoller Blick über die Mittelgebirgslandschaft bis zur Montabaurer Höhe. Nordöstlich beginnt das 40ha große Naturschutzgebiet Fuchskaute. Bis Ende der 60er Jahre wurde hier noch Vieh geweidet. Durch die Weidenutzung entstanden Wacholderheiden und Borstgras-Magerrasen, wie sie sonst typisch für die Alpen sind. Besonders wertvoll sind die großen Arnikabestände der Fuchskaute.

Der nächstgelegene Ort ist das etwa 300 Einwohner zählende Willingen. Hier entspringt die Große Nister; die auf ihrem Lauf Richtung Sieg wesentlich das Gebiet der Kroppacher Schweiz prägt.

Seit Sommer 2004 ist der Windpark Waigandshain-Homberg in Sichtweite der Fuchskaute am Netz. Der größte Windpark in Rheinland-Pfalz liefert sauberen Windstrom für etwa 12.000 Haushalte. Im Umfeld des Windparks wurde das Gelände renaturiert und mit Anpflanzungen sowie Wegen für Wanderer, Radfahrer und Reiter neu erschlossen. Der Betreiber des Windparks verfolgt direkt auf der Fuchskaute die Vision eines internationalen Treffpunkts. Um diesen zu ermöglichen, hat die Fuhrländer AG ein großes Gasthaus – die Fuchskauten-Scheune – mit angeschlossenem Hotel direkt am Naturschutzgebiet eingerichtet. Hier finden auch ganzjährig Veranstaltungen statt.