Rundwanderung "Rund um die Krombach"


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Stunde 53 Min.
Höchster Punkt: 560 m
Tiefster Punkt: 507 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Birkenhof BrennereiBirkenhof Brennerei

Diese Wanderung führt uns von Rehe aus einmal "Rund um die Krombach" (So die offizielle Bezeichnung des Weges). Der Weg ist durchgängig beschildert mit einem stilisierten Wandersmann mit Stock und Rucksack und zusätzlich einem Kreis, der die Rundwanderung bezeichnen soll.

Die südwestliche Passage des Weges führt uns stellenweise über den mit R36 ausgeschilderten Wanderweg, der entlang der Krombachtalsperre als Rundwanderweg angelegt ist. Wir laufen meist auf gut ausgebauten Wegen und haben immer wieder wunderschöne Blicke auf die Krombachtalsperre, wo gerade im Frühsommer viele Surfer den fast immer blasenden Wind nutzen, um ihrem Hobby zu fröhnen.

Ausgangspunkt dieser Rundwanderung ist Rehe, das bekannt ist wegen seines malerischen Rathauses. Wir gehen los vom Wanderrastplatz Drei Kastanien am Ende der Bahnhofstraße. Von hier aus wandern los und begleiten die Krombachtalsperre zunächst an ihrem Nordufer.

Man kommt zur Staumauer der Krombachtalsperre und passiert kurz zuvor (unbemerkt) die Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen. Wir gehen jetzt am Südufer, vorbei am Campingplatz an der Krombachtalsperre, zurück nach Rehe.

Die Krombachtalsperre wurde 1946-49 errichtet. Aufgestaut wird der Rehbach, der in Herborn in die Dill mündet. Die Krombachtalsperre ist eine der bekanntesten und beliebtesten Seens im Westerwald. Wassersport, Schwimmen und Chillen sind hier von Frühjahr bis Herbst wunderbar möglich. Der nördliche Teil der Krombachtalsperre und deren Uferzone wurde 1981 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Die Grenze des Naturschutzgebietes ist durch eine Bojenkette kenntlich gemacht.

Wanderatlas-Empfehlung: Eine Alternativroute im Osten über Mademühlen verlängert die Wanderung um etwa 2km und führt durch schöne Wiesen und Wälder. Außerdem hat man dabei auch die Krombachtalsperre vielfach noch im Blick.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.