Rundwanderung entlang der Krombachtalsperre (R36)


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 36 Min.
Höhenmeter ca. ↑173m  ↓173m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Auf dieser längeren Rundtour erwartet den Wanderer die typisch herbe Westerwaldlandschaft mit ausgedehnten Wäldern und Wiesenabschnitten. Geparkt werden kann an mehreren Stellen des Rundkurses, z.B. in Rehe, am Knoten oder an der Kreisstraße zwischen Mademühlen und Oberrod.

Einen landschaftlich schönen Abschnitt mit guter Wegführung auf kleinen Pfaden findet man am Knoten, breite und gut ausgebaute Waldwege dagegen im Wald westlich der Krombachtalsperre. Zu beachten ist, daß der See nur von Rehe aus zu sehen ist und nur durch einen Abstecher zum Campigplatz erreicht werden kann. Dort allerdings erwartet den müden Wanderer eine gute Einkehrmöglichkeit in der "Ranch". Auch in Rehe laden zwei nette Cafes zum Verweilen ein.

Vom Startparkplatz an der Kreisstraße zwischen Mademühlen und Oberrod geht es zunächst in Richtung Knoten und dann in einem Bogen zurück. Über die Kreisstraße hinweg wandern wir dann zur Krombachtalsperre, die wir aber leider nur über einen Abstecher zum Campingplatz wirklich zu Gesicht bekommen. Danach wandern wir dann mal durch einen Wald, mal über eine offen Fläche, wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Alles in allem eine leichte, etwas längere und im Sommer schattige Wanderung an der Grenze zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz.

Wanderatlas-Empfehlung: Alternativ läßt sich diese Wanderung auch gut mit dem Rundweg "Rund um die Krombach" kombinieren.