Krönungsweg


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 140 km
Gehzeit o. Pause: 1 Tag 9 Stunden 12 Min.
Höchster Punkt: 535 m
Tiefster Punkt: 57 m
Krönungsweg (Hauptwanderweg 10 Eifel, Eifelverein)

Karl der Große ist wohl bis heute der bekannteste Kaiser aus den Zeiten des Mittelalters. Er machte Aachen zu seiner Hauptresidenz und damit de facto zur Hauptstadt Kerneuropas. Als er starb, war ein Mythos geboren. Und der führte dazu, das bis ins 16. Jahrhundert die römisch-deutschen Könige in Aachen gekrönt wurden.

Nach der Krönung konnte man noch nach Rom fahren und sich vom Papst den kaiserlichen Segen abholen. Wichtiger war aber der Schritt vor der Krönung: Nämlich sich von den Kurfürsten in Frankfurt am Main zum König wählen zu lassen. Die Wahl in Frankfurt, die Krone in Aachen. Kein Wunder, dass der Verbindungsweg zwischen beiden Städten gut ausgebaut war, denn der neue König sollte ja heile ankommen.

Die Idee dieser mittelalterlichen Krönungsstraße nahm der Eifelverein in seinem Hauptwanderweg 10 auf. Der trägt den Namen Krönungsweg, führt allerdings nicht von Frankfurt, sondern vom näheren Bonn aus nach Aachen.

Frisch markiert im neuen Eifelverein-Design ist der Krönungsweg eine sehr gute Empfehlung für Eifel-Wanderer, die den Norden der Eifel mit dem Nationalpark Eifel erkunden wollen. Unterwegs auf der Strecke von Bonn über Rheinbach und Schmidt nach Aachen liegen viele spannende Ziele, u.a. das Poppelsdorfer Schloss, Burg Satzvey, Kermeter, Kottenforst und Hürtgenwald und natürlich der Rursee.

Auf dieser Seite bieten wir den gesamten Wegeverlauf des Krönungswegs kostenfrei als GPS-Track für Navigationsgeräte (*.gpx). Die sechs Tagesetappen des Krönungswegs werden jeweils auf eigenen Seiten im Detail beschrieben. Auf diesen Seiten lassen sich dann auch die einzelnen Tageswanderungen als GPS-Tracks für mobile GPS-Empfänger speichern.


Krönungsweg Etappe 1 von Bonn nach Rheinbach (27km)

Wanderatlas-Empfehlung: Vorbei am Poppelsdorfer Schloss geht es hinauf auf den Venusberg (176m) und dann hinein in den Kottenforst. Wir treffen u.a. auf das Haus der Natur in der Waldau, das Schönwaldhaus und das kurfürstliche Jägerhäuschen, bevor wir Burg Lüftelberg erreichen.


Krönungsweg Etappe 2 von Rheinbach nach Kreuzweingarten (20km)

Wanderatlas-Empfehlung: Wir treffen auf den Hexenturm – den Bergfried der ehemaligen Rheinbacher Burg – und den Katharinenweiter, passieren das ehemalige Kloster Schweinheim und kommen vorbei an der Steinbachtalsperre zur Hardtburg, einer mittelalterlichen Wasserburg im Hardtwald.


Krönungsweg Etappe 3 von Kreuzweingarten nach Bleibuir (24km)

Wanderatlas-Empfehlung: Am Weg liegt Burg Satzvey, die als eine der besterhaltenen Wasserburgen des Rheinlands gilt. Später wandern wir durchs Veybachtal und kommen zum kleinen Mühlensee bei Kommern, einst Gelände der Landesgartenschau.


Krönungsweg Etappe 4 von Bleibuir nach Schmidt (24km)

Wanderatlas-Empfehlung: Diese Etappe leitet durch den Nationalpark Eifel. Wir wandern durch das große Waldgebiet des Kermeters, passieren die Abtei Mariawald, kommen nach Heimbach mit der Burg Hengebach und zum Rursee, bevor wir am Ortsrand von Schmidt vom Eifel-Blick Schöne Aussicht ein feines Rursee-Panorama genießen.


Krönungsweg Etappe 5 von Schmidt nach Zweifall (25km)

Wanderatlas-Empfehlung: Waldreich geht es weiter: Vom Rursee aus wandern wir westwärts hinein in den Hürtgenwald. Unterwegs kommen wir u.a. durch Simonskall mit der sehenswerten Kremer Mühle und vorbei am Hochmoor Todtenbruch.


Krönungsweg Etappe 6 von Zweifall zur Jugendherberge Aachen (20km)

Wanderatlas-Empfehlung: Durchs kleine Naturschutzgebiet Mönchsfelsen kommen wir nach Kornelimünster, einst Sitz der mächtigen Reichsabtei Kornelimünster. Später erreichen wir den Aachener Wald und wandern bis ins Aachener Südviertel. Nicht mehr am Krönungsweg liegt der Aachener Dom, dem man natürlich bei einem Besuch von Aachen die Ehre erweisen muss - hier wurden im Mittelalter über dreißig Könige gekrönt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.