Erlebniswege Sieg Wälderweg


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 54 Min.
Höhenmeter ca. ↑645m  ↓645m
Erlebnisweg Weg Wälderweg

Die Erlebniswege Sieg sind Rundwanderwege, die man an einem Tagesausflug ins Siegtal erwandern kann. Dabei folgen sie zumeist einem Thema. Beim Wälderweg sind es – nicht wenig überraschend – die Wälder der Leuscheid, die es zu erkunden gilt. Dabei folgt der Wälderweg auf großen Teilen der sechsten Etappe des Natursteigs Sieg, der als Fernwanderweg das Siegtal von Siegburg bis hinauf ins Windecker Ländchen erschließt.

Startpunkt für den Wälderweg ist der Bahnhof in Herchen, der vom Hauptort etwas getrennt direkt an Sieg liegt. Herchen-Bahnhof erreicht man gut mit dem Öffentlichen Nahverkehr von Eitorf, Merten, Blankenberg, Hennef und Siegburg aus. Anschluss besteht auch weiter nach Köln und Aachen sowie in die andere Richtung bis nach Siegen.

Naturregion Sieg

Vom Bahnhof führt der Wälderweg parallel zur Sieg nach Stromberg, passiert hier den Fluss und wechselt damit "ganz offiziell" vom Bergischen Land in den Sieg-Westerwald. Jetzt geht es vom Tal hinauf auf den Quaden (320m). Dort bietet sich an der Kalkanhütte Gelegenheit zur Rast.

Durchs Kesselbachtal erreicht man die Überreste einer vorchristlichen Ringwallanlage. Weiter geht es auf dem Wälderweg am Westhang des Hüngenhardt (335m) vorbei in Richtung Alsen. Bis auf Höhe des Örtchens Leuscheid verläuft der Wäldchenweg jetzt zum Studchen (311m).

Von Leuscheid geht es weiter auf dem Wälderweg zum Windecker Heilbrunnen südlich von Ohmbach. Hier soll Anfang des 14. Jahrhunderts die Tochter eines Raubritters auf dem Weg zum Kloster Herchen ihr Augenlicht wieder bekommen haben, nachdem ihre Zofe die Augen mit dem Wasser der Quelle gewaschen hatte. Dem Heilbrunnen werden noch weitere Wunder nachgesagt. Heute ist er in Stein gefasst und es gibt eine Schutzhütte und Bänke. Ein schöner, stiller Platz zum Verweilen. In einer weit geschwungenen Schleife leitet der Wälderweg den Wanderer wieder nach Herchen.

Vgwort