Wandern rund um Mechernich

Eifelvorland sagt es schon: Richtig bergig wird’s rund um Mechernich nicht. Aber dafür punktet das Eifelvorland mit einer richtigen guten Mischung aus Natur und Kultur. Viele Schlösser, spannende Museen, römische Geschichte, Heiden und Täler – alles da.

Für einen ersten Überblick empfehlen wir den Mechernicher Panoramaweg (13km). Er führt vom Wanderparkplatz am Bergbaumuseum Mechernich über den Kallmuther Berg und passiert dabei eine Reihe schöner Aussichtspunkte wie etwa den Eifel-Blick Galgennück, die St. Barbara Kapelle und den Buchholzer Weiher.

Der Bergbauhistorische Wanderweg Mechernich (10km) leitet u.a. zum Baltesbendener Weiher. Weiter geht es zum Großen Eindicker, zum Spülfeld und zum Buchholzer Weiher. Am Fuße des Bleibergs kehrt man sozusagen wieder um, kommt am ehemaligen Revier Virginia vorbei und zum Malakow-Turm nahe Strempt. Zurück geht es zum Ausgangsort.

Von Wachendorf aus ins südliche Mechernicher Eifelvorland bringt einen der Rundwanderweg der Bruder-Klaus-Kapellen-Tour (11km). Der Weg bietet fantastische Aussichten und Panoramablicke, zum Beispiel zum Astropeiler auf dem Stockert. Man umrundet den Herkelstein, kommt am Röttgerberg vorbei und bewegt sich durch eine abwechslungsreiche Landschaft zwischen Wäldern und Wiesen auf überwiegend natürlichen Wegen.

Die Kakushöhlen-Rundwanderung (9km) beginnt an der Aquäduktbrücke Vussem und führt oberhalb des Veybachtals zur Kakushöhle. Die Kakushöhle ist eine der größten offenen Höhlen in der Eifel und Teil des 1932 ausgewiesenen Naturschutzgebiets an der Kakushöhle. Dann wandern wir über Vollem wieder retour.

Die Katzenstein-Rundwanderung (13km) leitet von Mechernich aus ins Veybachtal und dann zur markanten Felsformation der Katzensteine. Vorbei am Hochwildpark Rheinland wandert man weiter Richtung Rotbachtal und spaziert abschließend noch ein bisschen durchs Zentrum von Mechernich.

Von Kommern zum Schloss Eicks (12km) und dann weiter durch den Eickser Busch und zurück ins Rotenbachtal. Viel Abwechslung gibt es auf dieser Rundwanderung, die man prima mit einem Ausflug ins LVR-Freilichtmuseum Kommern verbinden kann.

Mitten durch das Mechernicher Eifelvorland leitet der Römerkanal-Wanderweg als einer der wichtigen Fernwanderwege in der Eifel. Die zweite Tagestour beginnt in Dottel und führt nach Mechernich. Hier startet Etappe 3 mit Ziel in Kreuzweingarten.

Der Krönungsweg ist der Hauptwanderweg 10 des Eifelvereins und verbindet Bonn mit Aachen. Es geht über Villiprott und Rheinbach nach Kommern, bevor sich der Krönungsweg zum Rursee und nach Kornelimünster fortsetzt.

Vgwort