Wandern an den Ruhrstauseen: Unsere 7 Top-Empfehlungen


6 Bilder
Artikelbild

Die Ruhr war früher ziemlich dreckig. Um das Wasser zu reinigen, wurden im Laufe der Ruhr zwischen 1929 und 1979 sechs Stauseen zwischen Holzwickede im Osten und Essen im Westen angelegt: Stausee Hengsen, Hengsteysee, Harkortsee, Kemnader See, Baldeneysee und Kettwiger See.

Zu diesen sechs kommt noch ein Geheimkandidat, der eigentlich nicht zu den Ruhrtauseen gezählt wird, weil er aus andren Gründen – Energiegewinnung – angelegt wurde: der Stausee Olsberg im Oberlauf der Ruhr. Alle Ruhrseen sind beliebte Freizeitziele. Und wir zeigen die sieben schönsten Wanderungen an den Ruhrstauseen.

1. Vom Kettwiger See zu den Schlössern Hugenpoet und Landsberg

Die Schlösser Hugenpoet und Landsknecht liegen beide in einem schönen Waldgebiet südlich der Ruhr. Wir starten diese kurze Rundwanderung im Ruhrtal am S-Bahnhof Kettwig-Stausee, genießen den Kettwiger See und die unter Naturschutz gestellten Waldgebiete.

Rundwanderung am Kettwiger See, 6km, ca. 1,5 Stunden Gehzeit

2. Baldeneysteig

Einer der beliebtesten Wanderstrecken im Ruhrgebiet ist der 2017 eröffnete Baldeneysteig. Kein Wunder, kommt man doch u.a. am Haus Scheppen, dem Hardenergufer, am Vogelschutzgebiet Heisinger Bogen, dem Jagdhaus Schellenberg, der Klusenkapelle und dem Wildgatter Heissiwald vorbei.

Rundwanderung um den Baldeneysee, 26km, ca. 7 Stunden Gehzeit

3. Vom Kemnader See zur Burg Blankenstein

Der Kemnader See ist der jüngste der Ruhrstauseen. Wir starten am See und wandern zum Haus Kemnade und weiter in Naturschutzgebiet Alte Ruhr-Katzenstein. Über die Pilgrimshöhe kommen wir zur Burg Blankenstein. Durch den Gethmannschen Garten kommen wir auf den historischen Leinpfad an der Ruhr und schließen so die Runde.

Rundwanderung am Kemnader See, 14km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

4. Rund um den Harkortsee

Wir sehen auf dieser Runde das Wasserschloss Werdringen, den imposanten Rangierbahnhof Hagen-Vorhalle, das Naturschutzgebiet Kaisbergaue, den Ruhr-Viadukt, das Ardeygebirge, den Harkortturm und natürlich den Star unserer Runde: den Harkortsee.

Rundwanderung um den Harkortsee, 10km, ca. 3 Stunden Gehzeit

5. Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Hohensyburg

Das Gelände an der Hohensyburg in Dortmund ist eines der beliebtesten Ausflugziele im Ruhrtal. Die Burgruine, der Vincketurm, das monumentale Kaiser-Wilhelm-Denkmal und der beeindruckende Blick von hier auf den Hengsteysee und das benachbarte Hagen sind immer eine Reise wert.

Rundwanderung am Hengsteysee, 4km, ca. 1,5 Stunden Gehzeit

6. Rund um den Stausee Hengsen

Vom Gutshof Wellenbad in Schwerte aus wandern wir durchs Naturschutzgebiet Bahnwald. Dann erreichen wir den Stausee Hengsen, jedenfalls ein kleines Stückchen davon, denn Die Nutzung zur Trinkwassergewinnung setzt der touristischen Nutzung heute engste Grenzen. Die Natur dagegen freut’s.

Rundwanderung am Stausee Hengsen, 8km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

7. Zum Gipfelkreuz auf der Buchhorst in Olsberg

Dorfromantik und schöne Aussichten auf die Stadt Olsberg im Hochsauerland bietet diese Runde. Wir wandern zum Stausee Olsberg und dann hinauf auf die Buchhorst (526m) mit Gipfelkreuz und schönem Ausblick.

Rundwanderung am Stausee Olsberg, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit


Dieser Artikel ist im Ressort Wanderwege Bestenlisten erschienen.
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt