Plackweg Etappe 6 Brilon - Diemelsee


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑450m  ↓528m
Der Plackweg X1 endet am Diemelsee

Die Schlusswanderung auf dem Plackweg im nördlichen Sauerland beginnt in Brilon, dem Luft- und Kneippkurort, der als Einstieg in den Rothaarsteig bei Wanderern ein fester Begriff ist. Los geht’s an der Propsteikirche, die 1220-1350 im frühgotischen Stil erbaut wurde und später nach einem Brand den markanten barocken Turmhelm erhielt.

Durch die Niedere Straße führt der Plackweg zum Eingangsportal für den Rothaarsteig, den bekanntesten Fernwanderweg im Sauerland, der 2001 eingerichtet wurde und den Trend zu neuen, moderneren Erlebniswanderwegen begründete. Einige Meter begleitet der Plackweg den Rothaarsteig zum Drübel (487m) und ins gleichnamige Naturschutzgebiet mit seinem Kalkbuchenwald. Dann geht es auf dem Plackweg weiter nach Osten, während der Rothaarsteig nach Süden auf den Rothaarkamm leitet.

Vorbei am Golfplatz Brilon geht es bis kurz vor Gudenhagen. Dann geht’s wieder weiter nach Osten nach Messinghausen. Man wandert auf die in den 1960er Jahren neu erbaute St. Vitus Kirche zu und ist dann schon wieder raus aus dem kleinen Ort.

Durch die Kumecke leitet der Plackweg südwärts bis zum Buttenberg (542m). Jetzt ist man auf dem letzten Wegabschnitt, der uns an den Nordzipfel des Diemelsees nach Helminghausen führt. Helminhausen gehört zur Stadt Marsberg und ist zugleich Standort der Staumauer der 165ha großen Talsperre.

Der Plackweg endet vor der 1906 erbauten katholischen Kirche St. Maria von der Immerwährenden Hilfe, ein typisch neuromanischer Bau. Hier trifft der Plackweg u.a. auf den Diemelsteig und den Hessenweg 1, der südwärts bis in den Rheingau führt.

Plackweg Etappen


Plackweg Etappe 1 - Plackweg Etappe 2 - Plackweg Etappe 3 - Plackweg Etappe 4 - Plackweg Etappe 5 - Plackweg Etappe 6