Plackweg Etappe 5 Hirschberg - Brilon


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 28 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 43 Min.
Höhenmeter ca. ↑571m  ↓547m
Plackweg Hauptwanderweg X1 Sauerland

Die fünfte Tageswanderung auf dem Plackweg im Sauerland startet in Hirschberg inmitten des Arnsberger Waldes. Im Blick hat man die katholische Pfarrkirche St. Christophorus, deren Chor noch aus dem 13. Jahrhundert stammt. Im Innenraum lohnt ein Blick auf die 1680 gefertigte Kanzel, die Doppelmadonna – ebenfalls 17. Jahrhundert – und der Hubertusaltar, der zur früheren Schlosskapelle des Jagdschlosses in Hirschberg gehörte.

Der Plackweg leitet hinaus aus Hirschberg und wieder auf den historischen Handelsweg durch den Arnsberger Wald. Gute 5km Plackwald lassen einen durchatmen und den hektischen Alltag vergessen. Dann erreicht der Wanderer die Plackweghöhe (581m), den höchsten Punkt im Stadtgebiet von Warstein.

Auf der Plackweghöhe erhebt sich seit 2008 der Lörmecke-Turm, mittlerweile einer der bekanntesten Aussichtstürme im Sauerland. Der Lörmecke-Turm sieht ein bisschen so aus, wie ein 35m hohes Weizenbierglas. Der ganzjährig frei zugängliche Lörmecke-Turm bietet einen hervorragenden Panoramablick über Haarstrang, Westfälische Bucht, Teutoburger Wald, Eggegebirge, Hochsauerland und das Lennebergland.

Weiter geht es durch den Arnsberger Wald über den Gemeinheitskopf (549m) zur Nuttlarer Höhe (542m), von der man auch ohne Aussichtsturm einen schönen Blick hinab ins Tal der Eidmecke genießt.

Jetzt verlässt man den Plackwald und erreicht die Briloner Hochfläche. Diese weite offene Hochebene ist ein spannender Kontrast zu den dichten Wäldern, die der Plackweg zuvor durchmessen hat.

Ziel der Etappe ist dann Brilon, die alte Hansestadt am Nordostzipfel des Sauerlands. Über die Rixener Straße gelangt man zur Propsteikirche St. Petrus und Andreas, die mit ihrem 63m hohen Westturm das Wahrzeichen von Brilon ist. Ein Besuch der Kirche lohnt allein schon wegen dem Pankratiuskreuz, einem Vortragekreuz, das wohl Anfang des 12. Jahrhunderts im Umfeld des Benediktiner-Goldschmieds Rogerus von Helmarshausen entstanden ist und sich bis 1784 in der Pankratiuskirche in Paderborn befand.

Plackweg Etappen


Plackweg Etappe 1 - Plackweg Etappe 2 - Plackweg Etappe 3 - Plackweg Etappe 4 - Plackweg Etappe 5 - Plackweg Etappe 6

Vgwort