Natursteig Sieg Etappe 11 Wissen - Scheuerfeld


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 18 Min.
Höhenmeter ca. ↑426m  ↓358m
Natursteig Sieg Fernwanderweg Siegtal

Die elfte Etappe des Natursteigs Sieg beginnt in Wissen am Bahnhof bei Frankenthal. Über die Heubrücke wird die Sieg überquert, man folgt der Schlossstraße. Ein Abstecher in die Sankt Sebastianus Straße bietet sich an, denn dann kommt man an der katholischen Kapelle St. Sebastian vorbei. Die sogenannte Heisterkapelle ist ein kleiner Fachwerk-Saalbau aus dem Jahr 1714.

Zurück auf dem Natursteig Sieg lässt sich dann die Anlage von Schloss Schönstein erobern. Schloss Schönstein wurde erstmalig 1255 erwähnt. Nach einem Brandschatzen im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg wieder aufgebaut. Es handelt sich um eine sogenannte Randhausburg, wo die Gebäude mehrwinklig einen Innenhof umgeben. Der Hauptbau des Schlosses, das mehrfache Veränderungen erfahren hat, steht aber nach wie vor auf einem dreieckigen Grundriss. Sehr schön ist auch die Holzgalerie, die man vom Innenhof aus sehen kann.

Bei ausgesuchten kulturellen Veranstaltungen kommt man auch ins Schloss hinein, das nach wie vor im Privatbesitz ist. Die Hatzfeld-Wildenburgsche Kammer ist hier und der Wohnsitz der Familie der Grafen von Dönhoff.

Naturregion Sieg

Durch den Schlosspark geht es bergan und man genießt schöne Aussichten in die Tallagen. Links des Weges Richtung der Sieg, die hier zwei Fischteiche zur Gesellschaft hat, liegt Katzenthal und rechts das Wohngebiet Blickhauser Wald. Über Wald- und Wiesenlandschaft geht es nach Blickhausen und Niederkrombach bei der Blickhauserhöhe. Der Wegeverlauf ist fast parallel zum Krombach, der der Sieg zufließt und nahe dem ehemaligen Bergwerk Rasselkaute überquert wird. Über die kleine Ansiedlung Röttgen geht es nach Neuröttgen und Mittelhof als nächst größeren Ort. Dort führt der Weg in den Eichenwald.

Vom Campingplatz aus geht es ins Siegtal hinunter. Ein Stück weit ist man jetzt auf dem Botanischen Weg unterwegs. Der Natursteig Sieg macht eine Schlaufe in Siegnähe bis zur Hauptstraße. Schaut man hier links um die Ecke, fällt dem aufmerksamen Beobachter eine Lore auf und etwas weiter eine kleine Schöma-Feldbahn, die verwaist eine Art Gnadenbrot-Dasein zu fristen scheint. Ein ambitionierter Privatmann hat auf seinem Gelände an der Sieg vor etlichen Jahren damit begonnen, einen Eisenbahngarten anzulegen. Sollte dieser jemals fertig werden, wäre der Natursteig Sieg um eine weitere Attraktion reicher.

Die Etappe auf dem Natursteig Sieg geht ein Stück entlang der Hauptstraße, um dann einen Schlenker durch Mittelhof-Steckenstein zu machen. Durch Wiese, Feld und Wald umrundet man dann einen Mobilheimpark und gelangt wieder in die Nähe der mäandernden Sieg. Hier endet die Etappe 11 gegenüber des Naturschutzgebietes Graureiherkolonie in der Muhlau.

Natursteig Sieg Etappen


Natursteig Sieg Etappe 1 - Natursteig Sieg Etappe 2 - Natursteig Sieg Etappe 3 - Natursteig Sieg Etappe 4 - Natursteig Sieg Etappe 5 - Natursteig Sieg Etappe 6 - Natursteig Sieg Etappe 7 - Natursteig Sieg Etappe 8 - Natursteig Sieg Etappe 9 - Natursteig Sieg Etappe 10 - Natursteig Sieg Etappe 11 - Natursteig Sieg Etappe 12 - Natursteig Sieg Etappe 13 - Natursteig Sieg Etappe 14

Vgwort