Bonifatius-Route Etappe 7 Hirzenhain - Ilbeshausen-Hochwaldhausen


Wegweiser
Länge: 24.61km
Gehzeit: 06:08h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 96
Höhenprofil und Infos

Die siebte Tageswanderung auf der Bonifatius-Route bringt einen von der Wetterau in den Vogelsberg. Startpunkt ist Hirzenhain im Tal der Nidder. Von Hirzenhain leitet die Bonifatius-Route nordwärts an Igelhausen vorbei an den Ortsrand von Glashütten. Ab Glashütten gibt der Hillersbach, ein 20km langer Zufluss der Nidder, die weitere Richtung vor.

Wir sind jetzt mitten drin im knapp 250ha großen Naturschutzgebiet Talauen von Nidder und Hillersbach. Durch die schöne Landschaft leitet die Bonifatius-Route hinein ins Obere Niddertal. Hier kommt man an der Marcellinus-Kapelle vorbei – im Volksmund allgemein nur Stumpe Kirch genannt.

Die Marcellinus-Kapelle wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts auf einem Rastplatz des Leichenzuges des Bonifatius von Mainz nach Fulda errichtet. Der Leichenzug hielt sich in der Nacht von 13. auf den 14. Juli 754 an dieser Stelle auf. Die Reste der Stumpen Kirch wurden im Jahr 1931 vom Büdinger Kammerdirektor und Forstmann Karl Theodor Christian Müller (1856-1938) entdeckt und ausgegraben. Teile der Mauern wurden wieder hergerichtet, später kamen ein Altar und ein Kreuz hinzu.

Nachdem man die Bundesstraße B 276 (Schotten-Gedern) überquert hat, geht es weiter durchs Obere Niddertal. Jeweils oberhalb von Burkhards, Kaulstoß und Sichenhausen führt die Bonifatius-Route hinauf zum Rehberg (670m). An der Lauterbacher Hütte vorbei weist die Bonifatius-Route jetzt den Weg in den Oberwald. Es geht durchs wilde Schwarzbachtal, das eigentlich Altefeldtal heißen müsste, ist es doch die Altefeld, die vom Taufstein (773m) kommend hier den Oberwald durchfließt und nach Ilbeshausen-Hochwaldhausen strömt.

Unterhalb der Burg (588m) führt die Bonifatius-Route zunächst in die Siedlung Hochwaldhausen, die erst im 20. Jahrhundert als Folge des Kurtourismus entstanden ist. Vorbei an der Vogelsbergklinik geht es zum Kurpark Hochwaldhausen.

Hinter dem Kurpark beginnt der alte Ort Ilbeshausen. Hier ist liegt das Ziel dieser Etappe, die evangelische Kirche Ilbeshausen. Sie wurde 1765-66 als Steinkirche im Barock-Stil erbaut. Die Brüstungen der Emporen sind geschmückt von zahlreichen Bildern von Gottesmännern des Alten Testamentes und der zwölf Jünger. Über dem Haupteingang ist in der Mitte der Empore der Reformator Martin Luther dargestellt.

Bonifatius-Route Etappen


Bonifatius-Route Etappe 1 - Bonifatius-Route Etappe 2 - Bonifatius-Route Etappe 3 - Bonifatius-Route Etappe 4 - Bonifatius-Route Etappe 5 - Bonifatius-Route Etappe 6 - Bonifatius-Route Etappe 7 - Bonifatius-Route Etappe 8 - Bonifatius-Route Etappe 9

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.19km
Gehzeit:
01:49h

Die Nidder entspringt mit verschiedenen Quellbächen grob gesagt an der Herchenhainer Höhe und fließt dann nach Südwesten. Wie auf einer Perlenkette...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
51.24km
Gehzeit:
12:38h

Start des Weges ist am Bahnhof in Stockheim mitten in der Wetterau. Das Ziel ist Blankenau mit seinem ehemaligen Kloster, kurz vor Fulda gelegen. Der...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.54km
Gehzeit:
03:34h

Die Nidder entspringt mit verschiedenen Quellbächen grob gesagt an der Herchenhainer Höhe und fließt dann nach Südwesten. Wie auf einer Perlenkette...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Kurpark HochwaldhausenNaturschutzgebiet Talauen von Nidder und Hillersbach
ivw