Rheinburgenweg Rundtour Breisiger Ländchen


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 17 Min.
Höhenmeter ca. ↑460m  ↓460m
Rheinburgenweg Rundtour Breisiger Ländchen

Entlang des Rheinburgenwegs von Remagen nach Bingen gibt es eine Reihe von schmucken Rundwanderwegen. Einer davon ist die Rheinburgenweg Rundtour Breisiger Ländchen im Südostzipfel der Ahr-Eifel. Die Rundtour durchs Breisiger Ländchen startet an den Römer-Thermen, vis-à-vis zum Kurpark Bad Breisig.

Beim Parkplatz am Tennisplatz des Tennis-Clubs Blau-Weiß geht es hinein in den Wald und hinauf zur Fichtelhütte. Von der Fichtelhütte öffnet sich eine schöne Aussicht auf die Goldene Meile. Im Hintergrund zeichnet sich das Siebengebirge mit dem Drachenfels (321m) ab, im Vordergrund sieht man Schloss Arenfels bei Bad Hönningen im Westerwald.

Man wandert weiter entlang des Friedwalds von Bad Breisig zum Plateau der Lieshöhe. Obwohl mittlerweile auf gut 200m Höhe, zeigen die vielen gerundeten Steine an, dass hier einst der Rhein floss. Durch Streuobstwiesen wandert man weiter Richtung Gönnersdorf. Beim Abstieg in das kleine Dorf im Breisiger Ländchen sieht man am Horizont die Ruine der Burg Olbrück im Brohltal.

Die Rheinburgenweg Rundtour führt weiter westwärts oberhalb des Vinxtbachtals, der historischen Grenze zwischen den beiden römischen Provinzen Obergermanien (Hauptstadt: Mainz) und Niedergermanien (Hauptstadt: Köln). Es geht durch die typische Landschaft mit Feldern und Wäldern, die das Breisiger Ländchen kennzeichnen. Man kreuzt die Kreisstraße nach Waldorf, passiert die Wanderhütte Eifelblick und nimmt Kurs auf das Frankenbachtal.

Dann geht es hinauf zur Mönchsheide, die ihren Namen durch die Bewirtschaftung von Mönchen aus dem Kloster Marienstatt im Westerwald erhielt. Heute starten hier auf dem kleinen Flugplatz Segelflieger. Jetzt geht es wieder hinunter ins Rheintal. Man durchwandert den Platz einer früheren keltischen Siedlung und kommt auf dem Rheinburgenweg – garniert mit schönen Aussichten in den Rhein-Westerwald und auf Burg Rheineck – zurück nach Bad Breisig.

Vgwort