Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 2 Rahrbacher Höhe - Albaumer Höhe


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑348m  ↓278m
Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 2

An der Einmündung der Kreisstraße von Rahrbach auf die Bundesstraße B 517 (Kreuztal - Kirchhundem) startet die zweite Tageswanderung auf dem Hundempaad, wie der mit einem weißen K markierte Kirchhundemer Rundwanderweg auch genannt wird. Die Etappe führt uns oberhalb des Siegerlands durch die Rothaarvorhöhen. Hier gibt es Natur satt, aber wenig bis keine Möglichkeit, einzukehren. Wegzehrung und vor allem Wasser sollten also mitgeführt werden.

Das erste Wegstück führt uns zunächst zur Quelle der Littfe, einem 13km langen Zufluss des Ferndorfbachs und Namensgeber für den Littfelder Grund. Die Littfe entspringt südwestlich des Wolfshorns (642m).

Von der Littfe-Quelle geht es weiter an Silberg vorbei in den Dollenbruch, ein Naturschutzgebiet mit dichten Moorwäldern und Feuchtheiden. Teile der Vegetation stammen noch aus der Zeit, als hier eine Landwehr unterhalten wurde, um das katholische Gebiet Kurkölns vom evangelischen Siegerland zu trennen. Dieses Kölsche Heck bildet noch heute die Verwaltungsgrenze zwischen dem Kreis Siegerland-Wittgenstein und dem Kreis Olpe.

Dann trifft der Hundempaad auf den Wanderparkplatz Wigrow, passiert die Landstraße nach Hilchenbach und führt südlich von Brachthausen über den Wanderparkplatz Vorspanneiche hinauf auf die Albaumer Höhe (563m). Von hier kann man wahlweise südwärts nach Hilchenbach oder nordöstlich nach Heinsberg wandern, um eine Herberge oder einen Verkehrsanschluss zu erreichen.

Kirchhundemer Rundwanderweg Etappen


Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 1 - Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 2 - Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 3 - Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 4