Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 4 Rhein-Weser-Turm - Altenhundem


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 6 Min.
Höhenmeter ca. ↑378m  ↓628m
Kirchhundemer Rundwanderweg Hundempaad

Der Rhein-Weser-Turm ist nicht nur das Wahrzeichen der Gemeinde Kirchhundem, sondern auch der Startpunkt für die vierte Tagesetappe auf dem Kirchhundemer Rundwanderweg, den Eingeweihte einfach nur Hundempaad nennen. Vom Rhein-Weser-Turm führt der Rundwanderweg zunächst in nördlicher Richtung an die Flanke der Hohen Hessel (743m) und erreicht wenig später die Schutzhütte Böhmenkamp, die unweit der Quelle der Hundem liegt.

Jetzt geht es weiter über den Kahleberg (711m) zum Hölzernen Kreuz und wenig später zum Wanderparkplatz Steinernes Kreuz mit kleiner Schutzhütte. Beim Steinernen Kreuz handelt es sich um einen Bildstock, der dem heiligen Nikolaus geweiht ist und 1713 hier aufgestellt wurde. Der Legende nach geschah dies aus Dankbarkeit für die sichere Überquerung der Hochwasser führenden Lenne, deren Tal in Richtung Norden schon zu sehen ist.

In einer langen Passage leitet der K-Weg dann wieder hinab ins Hundemtal nach Altenhundem. In Altenhundem, Verwaltungszentrum der 1969 aus über vierzig Orten gebildeten Kommune Lennestadt, lohnt ein Abstecher zur katholischen Pfarrkirche St. Agatha in der Sandstraße. Die 1900-01 im neugotischen Stil errichtete Kirche beherbergt u.a. noch eine Beweinungsgruppe aus dem 16. Jahrhundert.

Kirchhundemer Rundwanderweg Etappen


Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 1 - Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 2 - Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 3 - Kirchhundemer Rundwanderweg Etappe 4

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.