Gut Kalberschnacke Rundweg am Listersee


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 6.18km
Gehzeit: 01:37h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 376
Höhenprofil und Infos

Das Hofgut Kalberschnacke an der Listertalsperre im Dräulzer Land schaut auf eine lange Geschichte zurück. Zunächst in adligem Besitz kam Gut Kalberschnacke im 15. Jahrhundert in den Besitz des Klosters in Drolshagen und wurde alle sieben Jahr neu verpachtet. 1737 übernahm die Pacht Henrich Halbfas. Seine Nachkommen übernahmen später den Hof und betreiben heute eine Gastronomie mit angeschlossenem Campingplatz direkt am Listersee.

Der gleichnamige Ort Kalberschnacke hat nur gut zehn feste Einwohner, in den Sommermonaten können zeitweise aber bis zu 800 Menschen die schöne Landschaft am Listersee genießen. Daher ist Gut Kalberschnacke auch ein beliebter Startpunkt für einen Ausflug ins südliche Sauerland. Der hier beschriebene Rundweg führt von Gut Kalberschnacke südwestlich nach Herpel und retour.

Zunächst geht es ein Stück an der Listertalsperre entlang, der anders als der benachbarte Biggesee auch an Wochenenden nicht überlaufen ist. Ein kleiner Bach mündet nach wenigen hunderten Metern in die Listertalsperre und wir folgen seinem Lauf bis auf Höhe von Herpel.

Nach etwa drei Kilometern ist der Scheitelpunkt der Rundwanderung erreicht und die Route führt am Nordhang des Dumicker Gnicks (433m) wieder retour an den Listersee. Dieser kleine Marsch lässt sich gut verbinden mit weiteren Freizeitmöglichkeiten wie z.B. einer kleinen Bootstour auf dem See oder einer Fahrt nach Drolshagen, dem Zentrum des Dräulzer Lands am Südzipfel des Sauerlands.

Drolshagen grenzt im Norden an die Stadt Meinerzhagen. Zum Kreis Olpe gehören die Nachbarstädte Attendorn im Nordosten, Olpe im Osten und Wenden im Südosten. Im Süden und Südwesten grenzt Drolshagen an die Gemeinde Reichshof, im Westen an die Stadt Bergneustadt sowie im Nordwesten an die Stadt Gummersbach, die gemeinsam zum Oberbergischen Kreis gehören.1214 wurde Drolshagen erstmals urkundlich erwähnt. Im 15. und 16. Jahrhundert profitierte Drolshagen vom Aufschwung des Bergbaus in der Gegend. Produkte aus Drolshagen wurden bis nach Köln und in den Ostseeraum exportiert.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.93km
Gehzeit:
01:54h

Am südlichen Rand des Sauerlands bei Drolshagen im Ebbegebirge wurde 2009 ein besonderer Wanderweg eingerichtet: die KuLTour. Die Großschreibweise...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.31km
Gehzeit:
02:39h

Das Dumicker Gnick (433m) ist ein Berg am Ende einer Landzunge, die zwischen Listertalsperre und Biggesee liegt. Am Campingplatz Gut Kalberschnacke...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
149.73km
Gehzeit:
39:24h

In Deutschland gibt es gut 300 Talsperren, knapp ein Viertel davon gehören zu Nordrhein-Westfalen. Wenn auch die wasserreichste NRW-Talsperre –...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Hofgut KalberschnackeDumicker Gnick
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt