Bergischer Panoramasteig Etappe 4 Dhünn - Radevormwald


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 22 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 46 Min.
Höhenmeter ca. ↑688m  ↓601m
Bergischer Panoramasteig Hückeswagen Radevormwald

Diese Tageswanderung auf dem Bergischen Panoramasteig beginnt in Dhünn und führt durchs Wandergebiet Dhünntal hinauf ins Wupper-Dhünn-Eck zum nördlichen Scheidepunkt unserer Wanderung durchs Oberbergische Land. Zunächst erreicht man die alte Knochenmühle. 1894 brannte die originale Mühle ab, die wieder aufgebauten Gebäude dienen heute zu Wohnzwecken.

Unterhalb des Golfplatz Dreibäumen leitet der Bergische Panoramasteig hinüber in die Mul. Das große Waldgebiet südlich von Hückeswagen wird von vielen kleinen Bächen durchzogen.

Wenig später erreicht der Bergische Panoramasteig Hückeswagen, eine Siedlung, die bereits im 11. Jahrhundert als Sattelhof der fränkischen Könige bestand und 1260 in den Besitz der Grafen von Berg kam. Hückeswagen war im 19. Jahrhundert vor allem als ein Zentrum der Tuchmacher bekannt. Von dieser Zeit zeugen heute noch viele prächtige Bürgerhäuser in der Altstadt, die sich unterhalb von Schloss Hückeswagen erstreckt.

Der Bergische Panoramasteig leitet durch den Stadtpark von Hückeswagen, der einst als Landschaftsgarten zur Villa des Tuchfabrikanten Julius Johanny gehörte. Am Schwanenteich im Stadtpark kann man hervorragend entspannen und eine kleine Pause einlegen. Ziemlich direkt am Stadtpark steht die ehemalige Johanniskirche. Sie dient heute als Kolumbarium – als letzte Ruhestätte für Feuerbestattungen.

Von Hückeswagen – ein Abstecher hinauf durch die sehenswerte Altstadt zum Schloss Hückeswagen und der Pauluskirche wird sträflich ausgelassen – führt der Bergische Panoramasteig weiter zur Wuppertalsperre. Die 227ha große Talsperre im Städtedreieck Remscheid, Radevormwald und Hückeswagen wird von der Wupper und dem kleinen Wiehbach befüllt.

Zunächst folgt der Bergische Panoramasteig der Wupper-Vorsperre und begleitet dann ab der Wiehbach-Vorsperre den Wiehbach aufwärts zur Quelle. Der Wiehbach war einst die historische Grenze zwischen Radevormwald und Hückeswagen, wovon noch Reste alter Landwehren zeugen. In Ispingrade – einem südlichen Stadtteil von Radevormwald – endet die Etappe auf dem Bergischen Panoramasteig.

Bergischer Panoramasteig Etappen


Bergischer Panoramasteig Etappe 1 - Bergischer Panoramasteig Etappe 2 - Bergischer Panoramasteig Etappe 3 - Bergischer Panoramasteig Etappe 4 - Bergischer Panoramasteig Etappe 5 - Bergischer Panoramasteig Etappe 6 - Bergischer Panoramasteig Etappe 7 - Bergischer Panoramasteig Etappe 8 - Bergischer Panoramasteig Etappe 9 - Bergischer Panoramasteig Etappe 10 - Bergischer Panoramasteig Etappe 11 - Bergischer Panoramasteig Etappe 12

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort