Wandern rund um Kastellaun

Weinhotel LandsknechtWeinhotel Landsknecht

Wandern im Ferienland Kastellaun, d.h. natürlich auch: Wandern an der Geierlay, Deutschlands längster Hängeseilbrücke. Für den Tagesausflügler empfiehlt sich dabei zum Kennenlernen die Kleine Geierlayschleife (5km), die vom Besucherzentrum in Mörsdorf über die Geierlay-Hängeseilbrücke führt und gleichermaßen weiche Knie wie tolle Aussichten bietet.

Wandernswert sind aber auch die Traumschleifen im Ferienland Kastellaun. Da ist z.B. die Traumschleife Burgstadt-Pfad (7km) direkt bei Kastellaun. Die Traumschleife führt über verschlungene Pfade und alte Postwege durch urwüchsigen Wald. Man kommt an einem Seerosenteich vorbei, zum jüdischen Friedhof und kann einen Weitblick über den Hunsrück bis in den Soonwald genießen.

Die Traumschleife Dünnbach-Pfad (10km) zeigt das idyllische Dünnbachtal mit viel Natur und Artenreichtum, Stille und Aussichtspunkten auf den Höhen bei Lahr und Zilshausen. Auf den 10 Kilometern geht es über alte Waldwege und neu angelegte kleine Pfadabschnitte durch das fast unberührte Tal des Dünnbachs, der sich durch dichte Laubwälder der Mosel entgegen schlängelt.

Die Traumschleife Masdascher Burgherrenweg (14km) startet in Mastershausen. Sehenswert sind die Ruine Balduinseck, Mühlenreste und alte Grubenzugänge, Ausblicke in die Hunsrücklandschaft einerseits und verwunschene Bachtäler andererseits. Auch am Weg liegen Brücken, ein Tunnel, Reste eines Erzbergwerks und der Mastershausener Galgenturm. Der gemauerte Turm ist 12m hoch und man kann vom Wehrgang über den Hunsrück gucken, bis in die Eifel und bei klarer Sicht und guten Augen bis nach Köln und ins Siebengebirge.

In Kastellaun kann man am Kastellauner See den 3-Täler-Weg (13km) einschlagen. Die Rundwanderung führt durch das Trimmbach-, das Deimerbach- und das Ourbachtal. Im Trimmbachtal wird der Talgrund durchwandert und man gelangt zur Neumühle und ins Deimberbachtal mit Ruhe und Einkehrmöglichkeit an der Junkersmühle. Durch das Ourbachtal geht es weiter und hinauf auf ein Plateau mit guten Aussichten am Uhler Kopf (441m).

Auch einer der ganz großen deutschen Fernwanderwege führt durchs Ferienland Kastellaun: der Saar-Hunsrück-Steig. Etappe 19 kommt von Blankenrath zur Geierlay-Hängeseilbrücke. Die nächste Tagestour leitet über Bell nach Kastellaun bevor Abschnitt 21 einen zur Schmausemühle ins Baybachtal bringt.

In Kastellaun beginnt der Schinderhannespfad, der als Querspange den Saar-Hunsrück-Steig mit dem südlich verlaufenden Soonwaldsteig verbindet. Von Kastellaun aus geht es auf dem Schinderhannespfad über Neuerkirch, Simmern und Ravengiersburg nach Gemünden.

Vgwort