Mastershausen

Weinhotel LandsknechtWeinhotel Landsknecht

Mastershausen liegt ganz im Westen des Ferienlands Kastellaun im Hunsrück und nennt sich selbst Ferien- und Wanderdorf. Das liegt nicht nur an der Nähe zur Geierlay-Hängeseilbrücke, sondern auch an der Lage am Mastershausener Bach.

Das Tal des Mastershausener Bachs ist ein schönes Wanderevier. Südlich von Masterhausen in Richtung Leideneck kennt man das Tal auch unter dem Namen Leidenecker Mühlental. Hier gibt es einen knapp 3km langen Naturlehrpfad, der zu den drei ehemaligen Gesellschaftsmühlen führt. Der Mastershausener Bach verläuft dann an Mastershausen vorbei und bildet zusammen mit dem Schumbach an der Burg Balduinseck den Mörsdorfer Bach.

In Mastershausen wurde 2013 der Natur- und Erlebnispark Hallgarten eröffnet. Die Freizeitanlage mit Grillhütte und sanitären Anlagen wird ganzjährig zu Feiern jeglicher Art genutzt. An der Freizeitanlage beginnt auch die Traumschleife Masdascher Burgherrenweg, die u.a. ins Mastershausener Bachtal führt.

Bereits 2009 wurde auf der Galgenhöh (464m) südwestlich vom Mastershausen an der Landstraße nach Blankenrath der Mastershausener Galgenturm als Aussichtsturm errichtet. Er entspricht der Nachbildung eines römischen Wachturms, da in der Nähe die Römerstraße von Kirn nach Treis verlief. Der massiv gemauerte, 12m hohe Turm bietet einen weiten Blick über den Hunsrück bis in die Eifel, bei besonders guter Wetterlage gar bis ins Siebengebirge und nach Köln. Der Name des Turms beruht auf einem Galgen, der sich in der Nähe des Standorts befand.