Neuerkirch

Weinhotel LandsknechtWeinhotel Landsknecht

Neuerkirch liegt nordwestlich von Simmern im Külzbachtal. Der Külzbach ist 14km lang von seiner Quelle bei Hundheim im Ferienland Kastellaun bis zur Mündung in Simmern in den Simmerbach. Früher war der Bach sogar eine politische Grenze zwischen Neuerkirch hüben und drüben, beides selbstständige Orte, bis sie 1938 zusammengeführt wurden.

Seit 1989 betreibt die Gemeinde das Kulturhistorische Museum Neuerkirch, das nach drei Jahren Vorbereitung eröffnen konnte und viel Unterstützung erfuhr. Der Stamm der Sammlung geht auf das Hunsrück-Museum in Simmern zurück und zusätzlich unterstützen die Neuerkircher das Museum mit ihren Spenden. Bäuerliche Arbeitsgeräte und Maschinen, Handwerksberufe der Großeltern und deren Produktionen sowie das Wohnen im Hunsrückdorf werden hier für die Nachwelt lebendig gehalten.

Im Ortskern von Neuerkirch stehen nahe beieinander drei charakteristische Fachwerkbauten unter Denkmalschutz. Am zweiten Sonntag im Juli lockt der Kunsthandwerker- und Bauernmarkt zahlreiche Aussteller und Besucher in den historischen Ortskern.

Die evangelische Kirche in Neuerkirch mit dem trutzigen Turm entstand nach 1728. Sie dürfte damit das älteste erhaltene Gebäude in Neuerkirch unter Denkmalschutz sein.