Soonwaldsteig Etappe 4 Argenthal - Lauschhütte


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 15.56km
Gehzeit: 04:03h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 67
Höhenprofil und Infos

Die vierte Tageswanderung auf dem Soonwaldsteig beginnt am Wanderparkplatz Schanzerkopf an der Landstraße von Stromberg nach Argenthal. Von hier geht es direkt auf den Schanzerkopf (643m), den man aufgrund des hier befindlichen 80m hohen Sendeturms kaum verpassen kann. Vom Schanzerkopf hat man nach Norden hin einen schönen Blick über den Hunsrück.

Über den Soonwaldkamm wandert man auf dem Soonwaldsteig weiter ostwärts und passiert nach einiger Zeit das Naturwaldreservat Katzenkopf, bevor man zum Hochsteinchen (648m) kommt. Der 18m hohe Aussichtsturm auf dem Hochsteinchen wurde 1893-94 auf Eisen gebaut. Damals waren die Bäume wohl noch etwas niedriger. Heute ist der Rundumblick durch hoch gewachsene Fichten ein wenig getrübt. Nach Nordosten kann man aber noch schön den Hunsrück überblicken, der zum Rhein hin abfällt. Im Osten sieht man vom Hochsteinchen aus die Höhenzüge des Taunus.

Hinter dem Hochsteinchen ändert der Soonwaldsteig die Richtung und leitet nach Norden ins Guldenbachtal bei Rheinböllen. Am Wanderparkplatz Rheinböller Hütte passiert man die Landstraße und den Guldenbach, wandert ein Stück südwärts und lässt dann die Autobahn A 61 hinter sich. Der Guldenbach trennt als natürliche Grenze den Großen Soon vom Binger Wald.

Es geht auf dem Soonwaldsteig wieder hinein in den Binger Wald. Das nächste Zwischenziel ist die Ausflugsgaststätte Emmerichshütte, ein ehemaliges Forsthaus. Von der Emmerichshütte aus wandert man nach Osten oberhalb des Kandrich (639m) zum Ohligsberg (604m) in den Binger Wald. An der neu erbauten Schutzhütte genießt man erstmals den Blick auf den Rhein. Der Aussichtspunkt heißt denn auch treffenderweise Rheinblick.

Über den Eselstein (600m) führt der Soonwaldsteig zum Etappenziel, der Lauschhütte an der Straße von Bingen nach Daxweiler. Die Lauschhütte wurde im 18. Jahrhundert als Unterkunft für Waldarbeiter errichtet und später erst zum Forsthaus, dann zu einer Ausflugsgaststätte umgerüstet. Neben Gastronomie bietet der Outdoorpark Lauschhütte heute einen Kletterwald, Bogenschießen und interessante Übernachtungsmöglichkeiten: Träumen in den Bäumen kann man hier in einem Baumhaus oder in einem der Baumzelte.

Soonwaldsteig Etappen


Soonwaldsteig Etappe 1 - Soonwaldsteig Etappe 2 - Soonwaldsteig Etappe 3 - Soonwaldsteig Etappe 4 - Soonwaldsteig Etappe 5

Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons, [CC-BY-SA-3.0<]: 1 by Nikanos

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
21.56km
Gehzeit:
05:31h

Der Ausoniusweg startet an der Burg Klopp in Bingen am Rhein. Von der mittelalterlichen Höhenburg wandert man zur Drususbrücke. Die im 11. Jahrhundert...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.72km
Gehzeit:
03:54h

Der Schanzerkopf (643m) ist einer der höchsten Berge im Soonwald und liegt in dessen Norden im Gebiet der Ortsgemeinde Argenthal. Der Schanzerkopf...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.89km
Gehzeit:
03:33h

Am Anfang der Wanderung entdecken wir die über viele Holzbrücken führende Steckeschläferklamm (das ist örtlicher Dialekt und heißt Stöcke-schleifen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Forsthaus EmmerichshütteWanderparkplatz Rheinböller HütteSchanzerkopfNaturwaldreservat KatzenkopfLauschhütteHochsteinchenturm
ivw