Soonwaldsteig Etappe 1 Kirn - Bundenbach


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 4 Stunden 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑733m  ↓628m
Soonwaldsteig Markierung Zeichen Wegzeichen

Der Soonwaldsteig beginnt in Kirn an der Mündung des Hahnenbachs in die Nahe. Offizieller Startpunkt ist der Marktplatz in Kirn. Auf der anderen Seite des Hahnenbachs steht das schmucke Rathaus, erbaut 1752-71. Oberhalb des Marktplatzes erhebt sich als Wahrzeichen der Stadt Kirn die Kyrburg.

Man spaziert vom Marktplatz in Kirn mit seinen Fachwerkhäusern aus dem 16. bis 19. Jahrhundert durch den Steinweg, passiert den Hahnenbach und folgt dem Hahnenbach aufwärts bis zum Parkhotel Kirn. Hier hält man sich rechts und wandert auf dem Soonwaldsteig hinauf in die Kirner Dolomiten.

Die Kirner Dolomiten sind ein natürliches Felsriff, auf dem im Laufe der Zeit gleich mehrere Burgen angelegt worden sind, die man heute als Steinkallenfels kennt. Auf dem unteren Felsen stand einst die Burg Stock im Hane, von der heute nicht mehr viel zu ahnen ist. Darüber erhebt sich auf dem Kallenfels (219m) die gleichnamige Burg Kallenfels mit ihrem quadratischen Bergfried. An der höchsten Stelle schließlich liegt Burg Stein mit Halsgraben, Torturm, Bastionen, Schildmauer und fünfeckigem, gegen die Angriffsseite gerichteten Bergfried.

Von Steinkallenfels leitet der Soonwaldsteig über einen Naturlehrpfad weiter zum Schloss Wartenstein, das ab 1357 zunächst als Burg hoch über dem Hahnenbachtal erbaut wurde. Von der Burg ist bis auf wenige Reste eines Wohnbergfrieds nichts mehr erhalten. An deren Stelle wurde 1704-28 ein Schloss errichtet. Von der durch Rosskastanien beschatteten Aussichtsterrasse öffnet sich ein großartiger Blick ins Hahnenbachtal und über den Soonwald.

Auf Schloss Wartenstein präsentiert sich seit 2006 die Erlebniswelt Wald und Natur und eine Informationsstelle des Naturparks Soonwald-Nahe. Die Erlebniswelt Wald und Natur informiert über die für den Lützelsoon typischen Niederwälder und zeigt vor Ort, wie man eine Eiche schält – mit den Gerbstoffen der Eichenrinde hat man früher Lederwaren hergestellt.

Von Schloss Wartenstein leitet der Soonwaldsteig weiter das Hahnenbachtal aufwärts. Man passiert die Ortschaft Hahnenbach und wandert weiter nach Rudolfshaus. Oberhalb des Forellenhofs geht es weiter bis zu einem schönen Aussichtspunkt mit toller Sicht auf die Schmidtburg.

Die Schmidtburg ist eine der größten Burgen im Saar-Hunsrück und wurde vermutlich bereits im 10. Jahrhundert begründet. Nach einigem Hin und Her wurde die Schmidtburg 1688 im pfälzischen Erbfolgekrieg durch französische Truppen zerstört. Die Ruinen nutze später u.a. der Schinderhannes Johannes Bückler als Unterschlupf.

Soonwaldsteig Etappen


Soonwaldsteig Etappe 1 - Soonwaldsteig Etappe 2 - Soonwaldsteig Etappe 3 - Soonwaldsteig Etappe 4 - Soonwaldsteig Etappe 5

Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons, [CC-BY-SA-3.0]: 1 by Joergsam; 2 by H. Helmlechner; 3, 4 by Martin Kraft // photo.martinkraft.com; 5 by Vg kirn-land,gierend, Fotoarchiv VG Kirn-Land; 6 by GPS Wanderatlas

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort