Rund um die Lauschhütte (mit Salzkopfturm)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.23km
Gehzeit: 02:33h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 10
Höhenprofil und Infos

Ein Gasthof mit dem sympathischen Namen Lauschhütte ist der Ausgangspunkt für diese Rundwanderung des DVV. Er versteckt sich westlich des Rheins und inmitten eines dichten Baumgeflechts, das uns als Kulisse dient. Waldeinsamkeit ist das Stichwort, während wir, ohne Hast, das hügelige Areal erkunden. Ein wenig Kondition ist auf den knapp zehn Kilometern Strecke gefordert – doch die Höhen halten sich im Rahmen.

Wer möchte, kann sich die Tour auch werten lassen und nicht allein für sich genießen. In jedem Fall bietet das Angebot am Startpunkt mehrere Gründe, den Tag nicht nur mit Wandern zu verbringen, sondern gleich die ganze Familie mitzubringen. Hier sorgen nämlich ebenso Bogenschießen und ein Kletterwald für Abwechslung.

Unabdingbar zur Anreise ist hingegen ein Auto, um die Lauschhütte bei Daxweiler im Grünen zu erreichen. Der Beschilderung und, bei Bedarf, dem GPS hinterher geht es anschließend erst einmal in Richtung Nordwesten.

Wie versprochen, ist somit zunächst Ruhe angesagt und die lauschige Atmosphäre lädt dazu ein, in Gedanken abzuschalten und den Alltag in den Hintergrund zu rücken. Damit die Beine zwischendurch ebenfalls mal verschnaufen können, ist auf dem Ohligsberg eine überdachte Raststelle eingerichtet. Wenn der Rucksack ausreichend mit Proviant gefüllt ist, wartet dort zugleich eine Stärkung mit Panorama. Lediglich ein paar Windräder stören das Naturbild.

Allerdings begeben wir uns darauf wieder in „wilderes“ Gebiet, das sich im Osten der Lauschhütte erstreckt. Der klare Höhepunkt (im doppelten Sinne) ist dabei der hölzerne Salzkopfturm. Obwohl er einen zusätzlichen Aufstieg von 24 Metern verlangt, präsentiert er eine bezaubernde Rundumsicht, welche unseren Ausflug rekapituliert.

Demselben Zweck dienen mag der abschließende Wandel zurück zum Anfang. Im Restaurant werden Wanderer dann mit deftigen Speisen für ihre Anstrengungen belohnt. Falls noch, vor allem bei den Jüngeren, überschüssige Energie vorhanden ist, dürfen diese sich nun indes bei den bereits angesprochenen Aktivitäten austoben. Es gibt sogar abenteuerliche Baum-Unterkünfte, um die Nacht hier zu verbringen.

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
21.56km
Gehzeit:
05:31h

Der Ausoniusweg startet an der Burg Klopp in Bingen am Rhein. Von der mittelalterlichen Höhenburg wandert man zur Drususbrücke. Die im 11. Jahrhundert...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.89km
Gehzeit:
03:33h

Am Anfang der Wanderung entdecken wir die über viele Holzbrücken führende Steckeschläferklamm (das ist örtlicher Dialekt und heißt Stöcke-schleifen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.48km
Gehzeit:
02:55h

Als Rheinburgenweg-Rundtour ausgeschildert ist der Schellengang bei Oberdiebach im Binger Wald. Ein guter Startpunkt, wenn man vom Rhein aus nach...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
LauschhütteOhligsbergSalzkopfturm
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt