Schieferweg Etappe 2 Remblinghausen - Schmallenberg


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 25 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑757m  ↓749m
Schieferweg X 23 (Sauerland-Hauptwanderweg)

Die zweite Tageswanderung auf dem Schieferweg durchs Sauerland beginnt in Remblinghausen, einem Ortsteil von Meschede, der Kreisstadt im Hochsauerland. Wir wandern von der Straße Am Hüwel aus südwärts Richtung Goldener Strauch (654m) und erreichen nach einigen Kilometern durchs Rothaargebirge den Weiler Mönekind mit sehenswerter Kapelle, die 1673 im Renaissance-Stil erbaut wurde.

Von Mönekind aus leitet der Schieferweg weiter südwärts nach Dornheim mit der kleinen St. Hubertuskapelle und hinauf auf den Rimbergkopf (713m). Hier trifft der Schieferweg auf die Hochsauerland-Höhenstraße und folgt dieser südwestlich hinab nach Bad Fredeburg.

Bad Fredeburg ist Namensgeber der Fredeburger Lands, eines Landstrichs, der heute zur Stadt Schmallenberg zählt. Das Ortszentrum von Bad Fredeburg rund um den Kirchplatz, der von Fachwerkhäusern umstanden ist, ist sehenswert.

Am Südende von Bad Fredeburg stößt der Schieferweg auf die Bundesstraße B 511 nach Gleidorf. Hier halten wir uns kurz rechts und nehmen den nächste Weg wieder links, der uns über die Ohlsker Hütte nach Schmallenberg führt. Wir wandern über die Straße An der Robbecke bis ins Zentrum von Schmallenberg oberhalb des Schützenplatzes.

Schieferweg-Etappen


Schieferweg Etappe 1 - Schieferweg Etappe 2 - Schieferweg Etappe 3 - Schieferweg Etappe 4 - Schieferweg Etappe 5