Sauerland-Höhenflug: Die besten Tipps und schönsten Plätze

Der Sauerland-Höhenflug ist einer der drei großen Fernwanderwege im Sauerland. Er führt von Meinerzhagen im Ebbegebirge quer durch den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge bis hinüber nach Hessen. Hier leitet der Sauerland-Höhenflug dann am Diemelsee vorbei in die Hansestadt Korbach.

Das Sauerland ist ja auch bekannt als das Land der tausend Berge und die sind es, die der Sauerland-Höhenflug im Visier hat. Das verspricht weite Aussichten und teilweise auch knackige Anstiege. So geht es auf dem Höhenflug u.a. über die Nordhelle (663m), die Homert (656m), die Hunau (818m), die Ziegenhelle (815m), die Kahle Pön (774m) und den Kahlen Asten (842m).

Der Sauerland-Höhenflug hat zwei verschiedene Eröffnungssequenzen: einmal geht’s in Meinerzhagen los, einmal in Altena. So kommt man auf die summierte Wegstrecke von 250 Kilometern. Wer so viel Höhenluft nicht verträgt, dem stellen wir die vier schönsten Etappen des Sauerland-Höhenflugs vor – redaktionell geprüft und vor Ort in Augenschein genommen.

1. Von der Meinhardus-Schanze auf den Gipfel des Ebbegebirges

Meinerzhagen ist bekannt für die Meinhardus-Schanze, was darauf hinweist, das die Stadt im Ebbegebirge durchaus wintersporttauglich ist. Wir wandern auf der Startetappe des Sauerland-Höhenflugs vorbei am schmucken Wasserschloss Badinghagen hinauf auf die Nordhelle, den höchsten Gipfel im Ebbe. Hier steht der Robert-Kolb-Turm, von dem man den weiten Blick über den westlichen Teil des Sauerlands genießt.

2. Unser Geheimtipp: Waldreich durchs Lennebergland

Die „Mauerblümchen“-Etappe des Sauerland-Höhenflugs ist die dritte Etappe. Es geht vom Schloss Lenhausen im Lennetal über Faulebutter und das versteckt im Wald liegende Kloster Brunnen hinauf auf die Homert (656m), höchster Berg im Lennebergland. Ziel ist Wenholthausen im Wennetal und zwischen Start und Ziel gibt’s bis auf eine Handvoll Hofschaften und das Kloster nur Berge und Wald – zurück zur Natur!

3. Vom Kahlen Asten über den Rothaarkamm nach Hallenberg

Klar, hier ist der Sauerland-Höhenflug daheim: Die sechste Etappe startet auf dem Kahlen Asten, dem Dach Nordrhein-Westfalens. Vom Kahlen Asten geht es auf dem Rothaarkamm zur Ziegenhelle (mit Aussichtsturm), weiter über die Wallershöhe (812m) zum Heidekopf (704m), wo nochmals ein Aussichtsturm auf uns wartet. Ziel ist die schmucke Landstadt Hallenberg.

4. Durch die Toskana des Sauerlands

Das Sauerland zeigt sich auf der achten Etappe des Sauerland-Höhenflugs von seiner sanften Seite: Man nennt die Medebacher Bucht deshalb auch gerne die Toskana des Sauerlands. Wir wandern durch die Naturwaldzelle Brandhagen, weiter zur Diemel-Quelle und hinauf auf die Kahle Pön. Von der Kahlen Pön haben wir einen weiten Blick hinein ins Sauerländer Upland.

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

The Best of the Best Hikes Wandertouren
Vgwort