Ruwer-Route am Saar-Hunsrück-Steig Etappe 2 Kasel - Keller Stausee


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 20 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 43 Min.
Höhenmeter ca. ↑847m  ↓643m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die zweite Etappe auf der Ruwer-Route, einem Seitenstrang des Saar-Hunsrück-Steigs, fängt in Kasel im Ruwertal an. Wir beginnen die Wanderung am Dominikaner-Weingut C. von Nell-Breunig, zu dem auch das bekannte Landgasthaus Pauliner Hof gehört.

Wir folgen dem Ruwertal aufwärts nach Waldrach, dem Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Ruwer. Auf Höhe des ehemaligen Bahnhofs Waldrach passieren wir die Ruwer. Hier lassen sich einige originale Reste der Römischen Ruwerwasserleitung entdecken. Mit dem knapp 13km langen Aquädukt versorgten die Römer das antike Trier mit frischem Trink- und Badewasser.

Über die Morscheider Straße kommt man zur Riveris, die hier in die Ruwer mündet, passiert diese und wandert nun an Morscheid und dem Ort Riveris vorbei bis zur Riveristalsperre. Die 27ha große Riveristalsperre wurde 1954-58 erbaut und dient heute der Trinkwasserversorgung Triers.

Hinter der Riveristalsperre wandert man mit großzügigem Abstand vorbei an Bonerath und Holzerath zur Landstraße nach Reinsfeld, quert diese und ist nun im Osburger Hochwald. Durch das schöne Waldgebiet steuert man den Weyrichsbruch an, ein Quellmoor, das wir auf einem Knüppeldamm passieren.

Vom Weyrichsbruch aus folgen wir dem Ellerbachtal bis zum 14ha großen Keller Stausee. Der in den 1960er Jahren angelegte Keller Stausee ist von Anfang touristisch positioniert worden. Heute befindet sich am Keller Stausee eine große Ferienanlage (Landal Green Park), Gastronomie und ein Tretbootverleih.

Ruwer-Route Etappen


Ruwer-Route Etappe 1 - Ruwer-Route Etappe 2 - Ruwer-Route Etappe 3