Rundwanderweg Bontkirchen und Ittertal (Diemelsee)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 18 Min.
Höhenmeter ca. ↑263m  ↓263m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Bontkirchen ist ein Ortsteil von Brilon im Sauerland und liegt quasi auf der Landesgrenze zu Hessen. Bis 2009 verlief die Grenze sogar durch den Ort, bevor per Staatsvertrag alle Häuser Nordrhein-Westfalen zugeschlagen wurden. Diese kleine Rundwanderung startet in Bontkirchen und führt uns hinein ins Gebiet der hessischen Gemeinde Diemelsee.

Startpunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz an der Landstraße nach Willingen unweit der Schützenhalle. Ab hier folgt man zunächst der Markierung X21 des Waldecker Wegs ein Stück bergauf in den Wald. Der Waldecker Weg leitet am Anfang parallel zum Verlauf der Itter und knickt dann nach links weg Richtung Dommelturm (der allerdings nicht angesteuert wird – ein Abstecher über den Stichweg lohnt sich aber allemal).

Kurz vor Hof Dommel biegen wir scharf links auf den Diemelsteig ab und folgen diesem gemächlich bergab zur Hütte am Wiegenkopf (620m). Es geht nordwärts Richtung Stormbruch und dann weswärts zurück ins Ittertal.

Wieder angekommen in Bontkirchen lohnt noch ein Abstecher in den Ortskern zur katholischen Pfarrkirche St. Vitus. Der heutige Bau im neugotischen Stil entstand 1896. Im Innern findet sich eine gotische Madonnenstatue aus Sandstein aus dem 15. Jahrhundert.