Richard-Schirrmann-Weg Etappe 2 Herscheid - Drolshagen


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 25 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 22 Min.
Höhenmeter ca. ↑699m  ↓731m
Der Richard-Schirrmann-Weg ist als Wanderweg 12 markiert

In Herscheid am Ebbekreisel beginnt die zweite Tagestour auf dem Richard-Schirrmann-Weg. Es geht über Reblin hinauf auf den Ebbekamm, dessen höchste Stelle die Nordhelle (663m) ist. Zwar steuert der Richard-Schirrmann-Weg nicht direkt die Spitze an. Ein Abstecher lohnt aber, allein um auf den Robert-Kolb-Turm zu steigen und die Aussicht über das südliche Sauerland zu genießen.

Der Richard-Schirrmann-Weg bleibt allerdings brav neben der Landstraße und folgt dieser bis nach Valbert. An der 1959 erbauten evangelischen Kirche vorbei geht es ein Stück entlang der Landstraße nach Meinerzhagen, um dann am Westhang des Horst (515m) wieder in die Natur zu führen. Hinter dem Rauhen Hahn (401m) passiert der Richard-Schirrmann-Weg die Lister und erreicht das Dräulzer Land.

Über die kleine Hofschaft Köbbinghausen leitet der Richard-Schirrmann-Weg südwärts nach Drolshagen, dem Zentrum des Dräulzer Lands. Oberhalb der katholischen Pfarrkirche St. Clemens endet die Etappe. Die St. Clemens Kirche gehört zu den eindrucksvollsten Sakralbauten im Sauerland. Die Ursprünge der romanischen Basilika liegen im 11. Jahrhundert liegen. Der mächtige Wehrturm entstand 1491 als Abschluss der Stadtbefestigung von Drolshagen. Anfang der 1960er Jahre wurde die St. Clemens Kirche um einen Anbau erweitert, der sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt und architektonische Elemente des historischen Baus aufgreift.

Zur Ausstattung der St. Clemens Kirche Drolshagen gehört ein Taufstein aus Trachyt aus dem 13. Jahrhundert. Hinter dem Taufstein steht eine Pietà aus dem 15. Jahrhundert, die aus Lindenholz gefertigt wurde. Bei der Restaurierung der alten Kirche wurden auch Malereien freigelegt, die sich möglicherweise auf die Zeit des ersten Kirchenbaus datieren lassen. Einmalig ist das Geläut der Clemenskirche. Ein Gesamtgewicht von rund 18 Tonnen verteilt sich auf zehn Glocken. Darunter befindet sich auch die riesige Christ-König-Glocke - die größte Gussstahlglocke, die sich im gesamten Erzbistum Paderborn findet.

Hinter der Clemenskirche liegt das ehemalige Zisterzienserkloster Drolshagen, für das St. Clemens über Jahrhunderte die Klosterkirche war. Von 1235 bis 1803 lebten die Ordensschwestern hier. Dann wurde das Kloster aufgelöst. Von den ursprünglichen Gebäuden ist nur noch der Hauptflügel vorhanden, der heute für öffentliche Zwecke genutzt wird.

Richard-Schirrmann-Weg Etappen


Richard-Schirrmann-Weg Etappe 1 - Richard-Schirrmann-Weg Etappe 2 - Richard-Schirrmann-Weg Etappe 3 - Richard-Schirrmann-Weg Etappe 4 - Richard-Schirrmann-Weg Etappe 5 - Richard-Schirrmann-Weg Etappe 6

Vgwort