Rhein-Venn-Weg Etappe 2 Kempenich - Antweiler


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 32 km
Gehzeit o. Pause: 7 Stunden 58 Min.
Höchster Punkt: 710 m
Tiefster Punkt: 281 m
Rhein-Venn-Weg durch die Eifel Wegzeichen

Wir starten die zweite Tagestour auf dem Rhein-Venn-Weg am Kreuzwäldchen in Kempenich. Es geht westwärts und dabei orientieren wir uns am Verlauf der Bundesstraße B 412 Richtung Hohenleimbach.

Der Rhein-Venn-Weg führt durch Hohenleimbach, den höchstgelegenen Ort im Wandergebiet Brohltal. Am Ortsausgang passiert man die Bundesstraße und wandert das Pfingsttal aufwärts und weiter nach Jammelshofen.

Von Jammelshofen erfolgt dann der Aufstieg zur Hohen Acht (747m), dem höchsten Berg der Eifel. Auf dem Gipfel steht der 1908 erbaute Kaiser-Wilhelm-Turm. Von der Aussichtsplattform hat man bei guten Sichtverhältnissen einen ungestörten Blick über die Eifel bis ins Siebengebirge und zum Westerwald, in den Taunus, den Hunsrück und gar bis zum Niederrhein.

Von der Hohen Acht wandern wir durch die Hocheifel auf dem Rhein-Venn-Weg weiter nach Adenau. Wir erreichen Adenau am Buttermarkt. Hier stehen einige historische Bauwerke, das älteste von 1396 und noch im Originalzustand.

Über die Hauptstraße geht man nun durch Adenau und erreicht bald den historischen Marktplatz mit dem Marktbrunnen aus Basaltsäulen. Sehenswert sind z.B. das im Jahr 1630 erbaute Haus Stein am Markt 8 und die katholische Pfarrkirche St. Johannes der Täufer. Sie ist im Kern über 1000 Jahre alt.

Am Kreisverkehr verlässt der Rhein-Venn-Weg die Hauptstraße und hält sich geradeaus in die Blankenheimer Straße bis zum Parkplatz Hüstert. Dann geht es wieder hinein in den Wald und wir nehmen Kurs auf Rodder. Von Rodder leitet der Rhein-Venn-Weg schließlich nach Antweiler im Ahrtal, wo die Etappe endet.

Rhein-Venn-Weg Etappen


Rhein-Venn-Weg Etappe 1Rhein-Venn-Weg Etappe 2Rhein-Venn-Weg Etappe 3Rhein-Venn-Weg Etappe 4Rhein-Venn-Weg Etappe 5

Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (0):