Jakobsweg (Eifel) Etappe 4 Monreal - Moselkern


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 35 km
Gehzeit o. Pause: 9 Std. 15 Min.
Höhenmeter ca. ↑1093m  ↓1225m
Jakobsweg Eifel Monreal Burg Pyrmont Burg Eltz Moselkern

Monreal im Elzbachtal ist Startpunkt für die Schlussetappe auf dem Eifeler Jakobsweg. Wir beginnen die Tour an der katholischen Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit, die im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Zusammen mit dem Traumpfad Monrealer Ritterschlag geht es durch den Ort, den man auch die Perle im Elzbachtal nennt.

Der Jakobsweg folgt dem Elzbach und passiert am Ortsrand die Friedhofskapelle St. Georg, deren Chor aus der Zeit um 1460 stammt. Ihren Saal erhielt die Kapelle 1887. Die Grabplatten und Grabkreuze sind aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Der Jakobsweg begleitet die Elz weiter flussabwärts und steuert auf einer schönen Strecke Burg Pyrmont in der Schiefereifel an. Burg Pyrmont stammt aus dem 12. Jahrhundert und thront hoch über dem Elzbachtal. Frei zugänglich ist die Vorburg, den Rest der Anlage kann man durch Zahlung von Eintritt zwischen April und Oktober bestaunen.

Der Jakobsweg leitet von Burg Pyrmont zunächst westwärts in den Wald und dann hinab in Elzbachtal. Man passiert die Pyrmonter Mühle und bleibt weiter im Elzbachtal. Später trifft unterhalb der Ruine Trutzeltz der Moselhöhenweg hinzu und zusammen geht es hinauf zur Burg Eltz.

Burg Eltz zählt sicherlich zu den schönsten Burgen Deutschlands. Niemals von Krieg oder Feuer zerstört, zeigt sie sich auf einem steilen Felsen hoch über dem Elzbachtal. Über dreißig Jahre war Burg Eltz das Motiv auf dem 500-DM-Schein. Architektonisch ein absolutes Unikat ist die Ganerbenburg insbesondere durch die acht bis zu 35m hohen Wohntürme der sieben Familienzweige.

Von Burg Eltz bis hinab zur Ringelsteiner Mühle begleitet der Traumpfad Eltzer Burgpanorama jetzt den Jakobsweg. Es geht durch wunderschöne Waldlandschaft talabwärts, bis man schließlich Moselkern erreicht, wo der Elzbach in die Mosel mündet.

Moselkern ist ein Fremdenverkehrsort an der Mosel. Sehenswert ist das wundervoll in Fachwerk gearbeitete historische Rathaus im Ortskern. Es ist das älteste Rathaus an der Mosel und dient nach zwischenzeitlicher Nutzung als Kloster heute wieder als Rathaus für Trauungen, Feierlichkeiten und Veranstaltungen. Um 1535 wurde in der Oberstraße mit dem Rathausbau begonnen. Einen Anbau erhielt das Rathaus 1590. Der moselfränkische Fachwerkbau ist nur 9m breit, dafür aber 14m hoch und 18m tief.

Jakobsweg (Eifel) Etappen


Jakobsweg (Eifel) Etappe 1 - Jakobsweg (Eifel) Etappe 2 - Jakobsweg (Eifel) Etappe 3 - Jakobsweg (Eifel) Etappe 4

Vgwort