Donsbach

Donsbach ist der älteste der sieben Stadtteile von Dillenburg, der Oranierstadt im nördlichen Teil des Hessischen Westerwalds. Seinen Namen hat Donsbach vom gleichnamigen Bach, der östlich von Langenaubach entspringt und später dem Ambach zufließt.

Der nördlich gelegene Kornberg (453m) bietet eine gute Aussicht auf die Umgebung, zur Haincher Höhe, ins Lahn-Dill-Bergland, zum Dünsberg (498m) im Gießener Becken, Hohensolms, zum Stoppelberg (402m) bei Wetzlar sowie in das Dietzhölztal und zur Kalteiche. Auf einem Granitblock ist eine Reihe von Ansichtszielen ausgeschildert.

An der Nordflanke des Kornbergs zieht sich die Alte Rheinstraße entlang. Die Alte Rheinstraße war im Mittelalter ein Hauptverkehrsweg für Kaufleute auf ihren Reisen von Thüringen zum Rhein. Zu Napoleons Zeiten war sie ein viel benutzter Truppen- und Militärtransportweg.

Im Donsbachtal selbst liegt in einem Wiesengrund das Ruinenfeld des 1631 erbauten Jagd- und Lusthauses Ludwigsbronn (Altes Haus). Es wurde bereits 1640 wieder aufgegeben und in der Talmündung durch das Jagdhaus Katharinenbronn ersetzt, das heute „Neues Haus“ genannt wird und entsprechend beschildert ist.

Die Jagdhäuser gehörten zum historischen Thiergarten, in dem Graf Ludwig Henrich von Nassau-Dillenburg Damwild hielt. Dieser Tradition verbunden wurde 1967 der heutige Wildpark Donsbach eingerichtet. In einer reizvollen Wald und Wiesenlandschaft führen gut begehbare Spazier- und Wanderwege durch das ruhige offene Tal der 21ha großen Parkanlage. In dem naturbelassenen Areal befinden sich Rot-, Stein-, Sika-, Muffel-, Dam-, Gams- und Schwarzwild sowie Exmoor-Ponys und Zwergziegen.

2008 eröffnete der Arbeitskreis Alte Schmiede den Wacholderweg. Dieser Rundwanderweg zieht sich über 9,5km ringförmig um Donsbach. Startpunkt ist der Parkplatz am Wildpark. Von hier geht es den Baumlehrpfad entlang durch die drei kleinen Donsbacher Naturschutzgebiete und drei alte Zechengelände – die Gruben Nassau, Bergmannsglück und Stangenwaage. Der Weg ist mit einem schwarzen W auf weißem Grund ausgewiesen.