Westweg Etappe 9 Kalte Herberge - Titisee


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 20 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑431m  ↓541m
Westweg (Schwarzwald)

An der Kalten Herberge, einem Traditionsgasthaus im mittleren Schwarzwald, beginnt die neunte Tageswanderung auf dem Westweg. Wir gehen von der Kalten Herberge aus ein kurzes Stück auf der B 500 und begleiten die Bundesstraße dann etwas versetzt bis zum Berggasthaus Lachenhäusle.

Weiter gibt uns die B 500 die Generalrichtung vor. Wir kommen zum Gasthaus Schweizerhof und von hier zum Gasthaus Zum Kreuz. Am Süßen Häusle passieren wir erneut die B 500 und lösen uns jetzt stärker von dieser Fernstraße, wenn wir Richtung Doldenbühl (1.095m) wandern.

Dann erreichen wir die Türkenlouis-Schanze. Der Türkenlouis, das war der Feldmarschall Ludwig Wilhelm von Baden, der auf dem Schwarzwaldkamm eine 160 km lange Verteidigungslinie gegen die Franzosen errichtete, deren Schwerpunkt die Schanzen auf dem Hohlen Graben bildeten.

Wir wandern auf dem Westweg nun zur Fahrenberger Höhe, wo der Landsitz am Westweg – eine vier Meter lange Holzbank – zum Verweilen einlädt mit schöner Aussicht hinunter nach Breitnau bis hoch zum Feldberg (1.493m), nach St. Peter und St. Märgen.

Nächster Stopp unserer Tour ist die Weißtannenhöhe (1.190m) auf der Gemarkungsgrenze zwischen Titisee-Neustadt und Breitnau. Über die Weißtannenhöhe führt im Winter die Thurnerspur, eine der ältesten Langlaufstrecken Deutschlands. An der Westflanke der Weißtannenhöhe liegen zahlreiche Quellen für den Ödenbach, einer der Haupzuflüsse der Ravenna, der die weithin bekannte Ravennaschlucht durchfließt.

Der Westweg leitet nun ein kurzes Stück nach Osten, dann wieder nach Süden zum Hubert-Kölble-Haus, einem Wanderheim des Schwarzwaldvereins. Von hier geht es zum Gelände des Golfclubs Hochschwarzwald. Dann kreuzt man erneut die B 500 und kommt nach Titisee-Neustadt.

Der Titisee ist ein 107ha großer und bis zu 39m tiefer See, der seine Existenz der letzten Eiszeit (der sogenannten Würm-Kaltzeit) verdankt. Damals war das Gebiet rund um den Feldberg großflächig vereist. Seine Moränen begrenzen heute das Ufer des Titisees, der wohl eines der bekanntesten Ausflugs- und Urlaubsziele im Schwarzwald ist.

Dieser Teil des Westwegs ist identisch mit der entsprechenden Etappe auf dem Europäischen Fernwanderweg E 1.

Bildnachweis: Von Dr. Avishai Teicher [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Westweg-Etappen


Westweg-Etappe 1Westweg-Etappe 2Westweg-Etappe 3Westweg-Etappe 4Westweg-Etappe 5Westweg-Etappe 6Westweg-Etappe 7Westweg-Etappe 8Westweg-Etappe 9Westweg-Etappe 10Westweg-Etappe 11Westweg-Etappe 12Westweg-Etappe 13

Vgwort